Tipp

Webseite schützen mit dem HTML Guard

Oliver W. Oliver W.

Endlich fertig! Die Firmenseite oder auch eigene Webseite wurde in mühevoller Kleinstarbeit fertiggestellt, schon beginnen die ersten Schlauberger damit, sich an den Inhalten zu bedienen als wären es ihre eigenen. Der HTML Guard bewahrt Webseiten vor dem illegalen Kopieren von Bildern, Texten oder auch Code. Gerade im Web wird oft geräubert, was das Zeug hält. Datendiebe kopieren Web-Bilder, Texte und ganze Code-Elemente, um sie dann ohne Genehmigung selbst zu verwenden. Das ist ärgerlich, weil die Entwicklung der eigenen Inhalte Mühe, Geld, Inspiration und Kreativität kostet. Und nicht nur das: Der Online-Auftritt ist so etwas wie das Aushängeschild oder die Visitenkarte. Werden einzigartige Einfälle oder Grafiken gestohlen und tauchen an weiteren Stellen im Web wieder auf, so relativiert dies die Wirkung des Web-Auftritts. Natürlich ist es möglich, Datendiebe mit Abmahnungen und Unterlassungserklärungen zu verfolgen. Viel einfacher ist es aber, Bilder, Texte und Codes mit HTML Guard 3.0 so zu schützen, dass sie sich gar nicht mehr stehlen lassen. HTML Guard ist kinderleicht zu bedienen. Das Programm verschlüsselt den Quellcode der Seiten und beschränkt darüber hinaus auch noch die Browser-Funktionalitäten. Beide Maßnahmen arbeiten Hand in Hand, um ein Kopieren der Inhalte zu unterbinden. Web-Seiten, die mit HTML Guard verschlüsselt wurden, lassen sich ohne sichtbare Veränderungen weiterhin im Browser lesen. Zu diesem Zweck muss einzig und allein nur JavaScript aktiviert sein. Chefentwickler Andreas Wulf von Wulfsoft: "Auf Seiten der Anwender kann deswegen alles so bleiben, wie es ist. Die Besucher der Homepage müssen kein Zusatz-Tool installieren und können auch jeden beliebigen Web-Browser einsetzen."

Links verschlüsseln, Textauswahl sperren

htmlguard3_screenshot_code_encryptionHTML Guard 3.0 bietet eine Reihe verschiedener Schutzmaßnahmen an. So ist es möglich, den HTML-Code zu verschlüsseln, um eine Übernahme der Webseiten-Programmierung zu verhindern. Wer möchte, kann auch die Textauswahl sperren, die rechte Maustaste blockieren oder die Druckfunktion des Browsers deaktivieren. Ebenso ist es möglich, E-Mail-Links zu verschlüsseln. Sie lassen sich dann durch den Besucher zwar weiterhin anklicken und nutzen. Spambots können die Links aber nicht mehr auslesen, was die Anzahl der eingehenden Spam-Mails deutlich reduzieren sollte. Mit HTML Guard lassen sich beliebig viele Web-Seiten ganz auf die Schnelle schützen. Dabei ist es ganz egal, in welcher Sprache eine Online-Seite geschrieben wurde oder welcher Zeichensatz zur Anzeige zum Einsatz kommt. Das Programm erlaubt es, die gewünschten Schutzverfahren ganz nach Wunsch auszuwählen und sie nur auf einzelne Seitenbereiche anzuwenden. Ein Assistent führt den Anwender in die Anwendung der verschiedenen Schutzverfahren ein. Es steht aber auch eine Online-Hilfe bereit, die alle Funktionen detailliert vorstellt.

Die neuen Funktionen im Überblick

htmlguard3_screenshot_inputHTML Guard 3.0 wurde komplett neu entwickelt. Alle wichtigen Kernkomponenten, die Benutzeroberfläche und die Hilfedatei sind neu: - Moderne Benutzeroberfläche einschließlich eines elektronischen Assistenten zum Kennenlernen der Software - Einführung von Projektdateien zur bequemen Speicherung unterschiedlicher Konfigurationen - Unterstützung von HTML-Seiten mit unterschiedlichen Zeichenkodierungen (etwa UTF-8, big5 oder gb2312) - Bearbeitung von Webseiten mit dynamischen Inhalten (PHP-, ASP- und JSP-Dateien) - Möglichkeit zur Auswahl der zu verschlüsselnden Bereiche (um etwa nur E-Mail-Adressen zu kodieren) - Erweiterte Optionen zur Komprimierung des Quellcodes (Optimierung von HTML- und CSS-Code) - Diverse Möglichkeiten zum Einfügen von benutzerdefiniertem Quellcode - Neue und erweiterte Optionen zum Schutz von Seiteninhalten - Deaktivierung der Bildsymbolleiste im Internet Explorer 6 - Deaktivierung der "Speichern unter..."-Funktion im Internet Explorer - Deaktivierung der "Web Capture"-Funktion von Adobe Acrobat - Deaktivierung ausgewählter Tastenkombinationen - Einschränkung der Seitenverwendung auf ausgewählte Domains - Einschränkung des Framings von Seiten

Download HTML Guard

HTML Guard 3.0 misst ca. 2.3 MB und kann ohne funktionale Einschränkungen auf dem eigenen Rechner mit der eigenen Homepage getestet werden. Bei Gefallen kostet die Lizenz für die Vollversion 34,95 Euro. Im Preis sind alle zukünftigen Updates der Version 3.x inbegriffen.

Neueste Artikel