Tipp

Wegwerf Email stoppt Spam

Rainer W. Rainer W.

Jeder Nutzer kennt und hasst sie: E-Mail-Werbung. Spam Blocker können den elektronischen Müll zwar schon gut filtern, aber trotzdem erreichen die Nachrichten das Postfach. Eine kostenlose E-Mail-Adresse hilft weiter.

Wegwerf Email als zusätzlicher Spamschutz

Mit seiner privaten E-Mail-Adresse sollten man nicht hausieren gehen. Oder würden Sie jedem Fremden verraten, wo Sie wohnen? Gerade bei der Registrierung bei unbekannten Onlinediensten, deren Datenschutz-Bedingungen undurchsichtig sind, sollte man sparsam mit der Angabe von privaten Kontaktdetails sein. Andernfalls muss man sich nicht wundern, wenn im E-Mail-Postfach unerwünschte Werbemails landen. Natürlich können Spam-Blocker Werbemüll filtern, aber dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und die Werber verfügen über die private Mailadresse. Eine einfache Methode stellt die Verwendung von Wegwerf-Mailadressen dar.

Wegwerf Email schützt das private Postfach

Das Prinzip dahinter ist simpel: Man legt sich bei einem Anbieter eine kostenlose E-Mail-Adresse an und verwendet diese bei einer Registrierung. Wenn Spam an diese elektronische Anschrift geht, kommt sie nur bis dahin durch. Der private Mailaccount bleibt verschont. Droht der Untergang in Spam, so "wirft" man die Einmal-Adresse einfach weg. So einfach geht es.

Wegwerf Email Anbieter und Browser-Erweiterung

trash-mail.comDer kostenlose Anbieter trash-mail.com bietet seinen Nutzern eine kostenlose Wegwerf-Adresse mit der Endung @trash-mail.com an. Man muss lediglich auf der Startseite seine gewünschten Benutzernamen eingeben und das Postfach aufrufen. Wer viel mit den Fake-Mailadressen hantiert, sollte einen Blick auf Spambog werfen. Spambog informiert via RSS-Feed über neue Nachrichten und bietet selbst als "Spam-Auffangstation" gedachter Dienst einen konfigurierbaren Filter. Er blockiert Spam auf Basis von Worten und Absendern. Einen etwas anderen Weg geht TrashMail.net. Der Dienst generiert Weiterleitungen an die Haupt-Mailadresse, die nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht werden. Über eine komfortable Erweiterung für Firefox und Chrome verwaltet man die Redirektoren und fügt sie in Webformulare ein. spambog trashmail.net

Wegwerf Email: Eine pfiffige Idee im Kampf gegen Spam

Wegwerf-Mailadressen sind hervorragend dazu geeignet, um sich bei unbekannten Diensten zu registrieren und das private Maikonto vor Spam zu schützen. Aber auch die Nachteile sollten nicht unter den Tisch gekehrt werden: Manche Onlinedienste blockieren Fakemail-Anbieter. Zudem sollte man über die alternativen E-Mail-Adressen keine sensible Daten (Passwörter o.ä.) empfangen, da der Zugang zum jeweiligen Postfach bei vielen Anbietern ohne Passwort und nur durch Eingabe des Benutzernamens erfolgt.

Neueste Artikel