Tipp

Wikipedia à la Google: Knol jetzt auch auf Deutsch

Oliver W. Oliver W.

Googles Wikipedia-Derivat "Knol" ist nun auch auf Deutsch verfügbar. Ähnlichkeit zwischen dem Knol-Projekt und Wikipedia besteht aber nur auf den ersten Blick. So können Knol-Beiträge zwar bewertet, aber nicht verändert werden. Auch die Autoren werden bei Knol anders positioniert. Google Deutschland hat die seit Juli 2008 in einer Betaversion verfügbare Wissensplattform "Knol" (wir berichteten) jetzt unter anderem auf Deutsch freigeschaltet. Zudem sind Versionen auf Arabisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch verfügbar. Bislang war die Plattform ausschließlich Englisch.

Was Knol anders macht als Wikipedia

Unter knol.google.com kann die deutsche Version aufgerufen werden. Die Knol-Macher verfolgen trotz der scheinbaren Ähnlichkeit mit Wikipedia jedoch ein anderes Konzept. So können bei Knol bereits angelegte Beiträge nicht von anderen Autoren verändert werden, was eine der Stärken, aber auch Schwächen des Wikipedia-Prinzips ist. Wenn jemand zu einem bereits eingestellten Artikel etwas hinzuzufügen hat oder das Thema ganz anders behandeln will, muss er einen komplett neuen Beitrag anlegen. Anders als bei Wikipedia gibt es aber keine thematischen Einschränkungen. Knol bringt einen zusätzlichen Aspekt ins Spiel: Wegen der freien Gestaltung der Seiten kann jeder Autor eigene Werbung in seinen Texten integrieren - es bleibt abzuwarten, ob dies die Qualität der Inhalte fördert. Beim Stöbern stießen wir übrigens auf Hinweise, dass Linkversuche aus Wikipedia zu Knol bislang unterbunden werden. Scheinbar dürfen wir uns auf einen heißen Kampf um die Gunst der wissensdurstigen Leserschaft freuen, hoffentlich zugunsten der Informationsqualität. Abzuwarten bleibt, ob Knol sich besser zu behaupten schafft als der letzte Versuch "Google Answers", mit dem Google schonmals versuchte, eine Wissensdatenbank im Netz zu etablieren. Wer mehr erfahren möchte zum Thema Knol VS Wikipedia, kann sich hier 11 Gründe anschauen, warum Google Knol und Wikipedia scheinbar nicht in Konkurrenz stehen.

Neueste Artikel