Tipp

Windows 98 und ME bekommen keine Patches mehr

Shawn H Shawn H

Zum 1. Juli stellt Microsoft - zwei Jahre später als zunächst geplant - den offiziellen Support für die beiden älteren Betriebssysteme Windows 98 und Windows ME ein. Patches wird es dann keine mehr geben.

Ab Juli ist es vorbei mit dem offiziellen Support für die beiden Betriebssysteme Windows 98 und Windows ME. Ab diesem Zeitpunkt stellt Microsoft keine Flicken mehr für diese Versionen bereit. Beide Systeme sind schon seit mehreren Jahren nicht mehr auf dem Markt. Damit begründet Microsoft denn auch das Einstellen des Supports: Die Versionen seien veraltet und unsicher geworden, hieß es.

Wenig verwunderlich, dass Microsoft allen Nutzern von 98 und ME empfiehlt, auf die derzeitige Version Windows XP umzusteigen. So kann kurz vor dem Start des neuen Betriebssystems Windows Vista noch einmal die Werbetrommel für die XP-Version gerührt werden. Eigentlich wollten die Redmonder schon vor zwei Jahren den 98er-Support einstellen, hatten diese Frist nach heftigen Protesten jedoch bis Ende Juni 2006 verlängert.

Neueste Artikel