Tipp

Windows aufräumen und optimieren leicht gemacht

Shawn H Shawn H

WinSettings räumt die Systemeinstellungen von Windows auf und optimiert die Performance des PCs. Das Tuning-Tool bietet zahlreiche Werkzeuge wie Registry Cleaner, Autostart-Manager oder Ausputzer für Cookies und unnötige Datenreste.

Optimierer und Ausputzer für Windows

WinSettings klinkt sich in die Systemtray von Windows ein und startet auf Wunsch mit dem Betriebssystem mit. Die Hauptansicht des englischsprachigen Tools unterteilt sich nach Funktion. Das Cleaner-Modul kümmert sich um die Entfernung von Browser History, Cookies und temporäre Dateien auf dem Desktop. In der Rubrik Repair werden Autostart-Einträge ein- und ausgeschaltet, Dateien und Ordner gelöscht und die Verknüpfung von Dateiformaten mit Anwendungen bearbeitet. Außerdem lässt sich die Registry optimieren und bearbeiten, System-Einstellungen wie Wallpaper verändern oder ein Bildschirmschoner aktivieren. Ein Screenshot-Tool und Task Manager komplettieren WinSettings.

Fazit

Mit WinSettings bekommt man einen Helfer für fast alle Alltagsaufgaben unter Windows an die Hand. Mit dem Tool optimiert man die PC-Performance ohne technische Vorkenntnisse und findet zudem viele System-Tools zentral an einer Stelle.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Nach der Installation von WinSettings öffnet sich ein Browser-Fenster, in dem man sich kostenlos auf der Herstellerseite registrieren kann. Sendet man anschließend eine leere Email an die Adresse ppmm (at) filestream.com, erhält man das Passwort per Email. Die Freischaltung der Vollversion muss innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums erfolgen. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel