Tipp

Windows Autostart überwachen und optimieren

Shawn H Shawn H

Chameleon Startup Manager arbeitet als eine Art Türsteher im Bereich Windows Autostart. Der Helfer überwacht die Programme, die beim Windows hochfahren automatisch mit gestartet werden.

Autostart steuern ganz einfach

Mit dem Chameleon Startup Manager bestimmt der User die Startreihenfolge von Apps im Autostart-Ordner oder schließt Anwendungen vom automatischen Start komplett aus. Programme können nach verschiedenen Kriterien wie Startreihenfolge, Startverzögerung, Auswahl bestimmter Wochentage und vieles mehr gestartet werden. Wer will, kann auch mehrere Konfigurationen des Autostart-Verzeichnisses speichern und beim Hochfahren des Rechners wählt man eine passende Konfiguration aus. Die Echtzeitüberwachung von Programmen, die in der Autostartliste stehen, komplettieren den Chameleon Startup Manager.

Fazit

Mit Chameleon Startup Manager behält der User die volle Kontrolle über das Autostart-Verzeichnis von Windows. Der Helfer leistet gute Dienste bei der Suche nach unerwünschten Autostart-Programmen sowie bei der Optimierung der Systemleistung.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Chameleon Startup Manager aktiviert sich im Laufe der Installation automatisch als kostenlose Vollversion. Die Installation muss lediglich innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums erfolgen. Dazu ist eine aktive Internetverbindung erforderlich. Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool informiert zu aktualisierten Programmversionen und ist für das Funktionieren der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. chameleon_startup_manager_2

Neueste Artikel