Tipp

Windows Live Messenger wirbt für dubiose Software

Oliver W. Oliver W.

Wie mehrere Medien berichten, wurde in Microsofts Windows Live Messenger bis vor kurzem für sogenannte Scareware geworben. Die Reklame gaukelte dem Nutzer vor, dass sein System Probleme macht und legte ihm in penetranter Weise den Download der Software "Winfixer" nahe. In Angst um ihren Rechner willigten einige Surfer ein und bezahlten auch den Preis von 40 Dollar. Microsoft hat die Berichte bestätigt und die Werbung aus seinem Messenger entfernt.

Neueste Artikel