Tipp

Windows optimieren ohne Vorkenntnisse

Shawn H Shawn H

PC Fresh leistet Anwendern wertvolle Schützenhilfe bei der Optimierung von Windows. Das Tuning-Tool analysiert zunächst den Ist-Zustand des Systems und liefert dann Vorschläge zur Verbesserung der Systemleistung.

Windows optimieren auf Knopfdruck

Um mit PC Fresh die Systemeinstellungen von Windows zu optimieren, muss man kein Technik-Freak sein. Der Helfer scannt zunächst Windows nach der bisherigen Konfiguration ab und zeigt nach Rubriken unterteilt, wo man die Stellschrauben anziehen kann. PC Fresh räumt auf Wunsch den Autostart-Ordner auf, aktiviert in Windows versteckte Leistungsoptionen, überwacht laufende Dienste und passt das Aussehen des Systems an. Darüber hinaus aktiviert der Tweaker auf Knopfdruck den so genannten PowerNow! Modus, bei dem alle nicht benötigten Dienste für eine bestmögliche PC-Performance abgeschaltet werden. Schnellzugriffe zu Systemtools wie Defragmentierer und Systeminformationen runden den Optimierer ab.

Fazit

Mit PC Fresh holt man das Extra-Quäntchen Leistung aus Windows heraus. Der Tweaker hilft auch technisch weniger versierten Nutzern beim Lösen von Systembremsen zur Optimierung der persönlichen Windows-Performance.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Nach der Installation von PC Fresh können Anwender durch die Eingabe ihrer Email-Adresse im Freischaltungs-Dialog einen Freischaltcode von der Herstellerseite anfordern. Daraufhin erhalten Nutzer die erforderliche Registierungsnummer per Email und direkt am Bildschirm. Die Freischaltung der Vollversion muss innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums erfolgen. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. pc_fresh_2

Neueste Artikel