Tipp

Windows schützen mit virtueller Umgebung für Anwendungen

Shawn H Shawn H

Phantom Armor schützt Windows vor Bedrohungen aller Art. Die Sicherheitslösung führt Anwendungen in einer virtuellen Umgebung aus und verhindert so Manipulationen des Betriebssystems.

Virtuelle Umgebung gegen PC-Bedrohungen

Nach der Installation richtet Phantom Armor den so genannten Phantom Protect Mode ein. In der virtuellen Umgebung lassen sich unbekannte Applikationen ausführen, ohne dass das Betriebssystem direkt bösartigem Code ausgesetzt wird. Ein Neustart genügt, um den PC in seinen Ursprungszustand zu versetzen. Mit Phantom Armor legen Anwender fest, welche Daten und Ordner permanent gespeichert werden sollen - diese sind auch nach einem Neustart verfügbar.

Fazit

Phantom Armor schützt Windows mit einer Art Sandbox vor Viren, Malware und Rootkits. Mit dem Helfer errichten Anwender einen zusätzlichen Schutzwall gegen bösartige Software und erhöhen so die Stabilität des Betriebssystems.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Nach der Installation von Phantom Armor müssen Anwender die Software mit der in der beiliegenden Textdatei enthaltenen Seriennummer innerhalb des 24-Stunden-Aktionszeitraums als Vollversion freischalten. Dazu ist lediglich eine aktive Verbindung ins Internet erforderlich. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion von Phantom Armor nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

phantom_armor_2phantom_armor_3

Neueste Artikel