Tipp

Windows Tipps: Dateiendung anzeigen

Oliver W. Oliver W.

An der Dateiendung erkennt man auf den ersten Blick, ob es sich möglicherweise um eine gefährliche Datei handelt. Windows blendet standardmäßig jedoch die Dateiendungen aus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Risiko verringern. Wer des Öfteren Dateien herunterlädt oder per E-Mail erhält, kann sich mit einem prüfenden Blick auf die Dateiendungen schon ein Stückchen mehr Sicherheit verschaffen. Trägt eine Datei den Namen "Bild.jpg.exe", so ist Vorsicht geboten. Doch in der Standardeinstellung unterschlägt Windows die Dateiendung. Bei der bereits erwähnten JPG.EXE-Konstruktion ist dies geradezu fahrlässig: Windows zeigt dann nur die Endung .JPG an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Sicherheitsrisiko aushebeln.

Dateiendung anzeigen unter Windows XP

Dateiendung anzeigen

  • Klicken Sie doppelt auf Arbeitsplatz und dann auf Extras und Ordneroptionen....

  • Im nun erscheinenden Fenster wählen Sie den Registerreiter Ansicht aus.

  • Entfernen Sie das Häkchen vor Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden. Bestätigen Sie abschließend mit OK.

Dateiendung anzeigen unter Windows 7

  • Klicken Sie doppelt auf Computer und rufen Organisieren und Ordner- und Suchoptionen auf. Wechseln Sie zum Registerreiter Ansicht.

  • Entfernen Sie das Häkchen vor Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden und übernehmen mit OK. Mit diesen einfachen Schritten minimieren Sie das Risiko auf den alten Dateiendungen-Trick hereinzufallen.

  • Lesen Sie dazu mehr: Wurmgefahr: PIF Dateiendung anzeigen.

Neueste Artikel