Tipp

Windows Tipps: TFT Monitor besser nutzen

Oliver W. Oliver W.

TFTs, diese hübsch anzuschauenden Flachbildschirme, sind mittlerweile zum Standard unter den Computermonitoren avanciert. Alte und sperrige Röhrenbildschirme haben ausgedient, her mit den augenschonenden und günstigen Flatscreens! Zwar bieten diese schon direkt nach dem ersten Anschluss Vorteile, mit diesen drei Tipps holen Sie jedoch noch mehr aus Ihrem TFT raus.

Richtigen TFT Display Anschluss wählen

Schon bei der Wahl des Steckers fängt die Optimierung an. Wenn Ihr TFT, wie es jedes einigermaßen moderne Modell bieten sollte, über einen digitalen DVI-Anschluss verfügt und Ihre Grafikkarte ebenso, dann nutzen Sie diesen. Im Gegensatz zum analogen VGA-Ausgang kann der Flatscreen hier seine ganzen Vorteile ausspielen. Und Finger weg vom DVI Adapter: Solche Adapter sollten nur genutzt werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Sie wandeln das Signal von Digital nach Analog oder umgekehrt und sorgen so für einen Qualitätsverlust beim Signal. DVI Anschluss Kurz und knapp: Digitalen Anschluss nutzen

Auflösung ändern

Weiter geht es mit der Auflösung. Mittlerweile sind ursprünglich unerschwingliche 24"-Monitore in niedrige Preisregionen gerutscht. Sie bieten unendlich viel Bildschirmplatz zum Arbeiten, online spielen und Filme gucken für wenig Geld. Aber hier sollte die Auflösung richtig gewählt werden. Eine hohe Auflösung lässt Grafiken feiner erscheinen und erhöht den sichtbaren Platz. Für die verschiedenen Monitorgrößen gibt es Auflösungsempfehlungen, die sich an der jeweiligen Bildfläche orientieren. Unsere kleine Tabelle zeigt Ihnen die richtige Einstellung für Ihr Gerät. Tabelle Auflösung Ihre Monitorgröße ist nicht drunter? Kein Problem: Wählen Sie einfach die höchste Auflösung, die Ihnen angeboten wird, Windows passt die Darstellung optimal an Ihre Größe an. Kurz und knapp: Höchste Auflösung einstellen

Windows ClearType

Wer einen Flachbildschirm digital nutzt, der kann mit einer kleinen Einstellung eine schärfere Darstellung von Texten und Menüs bewirken. Dazu wird die sogenannte ClearType Kantenglättung aktiviert. Machen Sie dazu einen Rechtsklick auf den Desktop und wählen Sie "Eigenschaften". In dem nun erscheinenden Optionendialog wählen Sie den Registerreiter "Darstellung" aus und klicken anschließend auf den Button "Effekte". Cleartype aktivierenUnter "Folgende Methode zum Kantenglätten von Bildschirmschriftarten verwenden" nutzen Sie als Option "ClearType". Schließen Sie die noch geöffneten Fenster mit Klicks auf OK. Schriften werden nun schärfer dargestellt. Manche Nutzer haben jedoch das Gefühl, dass sie "schwammig" sehen. Ob Ihnen ClearType zusagt, ist letztendlich also Geschmackssache. Probieren Sie es einfach aus. Mit einem ClearType Tuner (Downloadlink unten) können Sie die Kantenglättungs-Einstellung noch weiter optimieren. Kurz und knapp: ClearType ausprobieren und Tuner nutzen

Neueste Artikel