Tipp

Windows Tipps: Vista und Windows XP Style tunen

Oliver W. Oliver W.

Viele Nutzer von Windows XP blicken neidisch in Richtung ihrer Userkollegen, die Vista installiert haben. Mit der aktuellsten Version hat Microsoft eine Reihe neuer Features eingeführt, beispielsweise die Sidebar, mit der Windows nicht nur intuitiver zu bedienen ist, sondern auch schicker aussieht. Doch XP-Nutzer müssen nicht in die Röhre schauen, auch sie haben die Möglichkeit, ihr Windows zu "pimpen". Aber auch Besitzer von Vista können mit einer Reihe von Software ihr Betriebssystem aufpolieren. Wir stellen nützliche Styling-Tools für Windows vor. Ein oftmals nachgefragtes Feature ist eine Sidebar für XP. Diese Seitenleiste bietet den Schnellzugriff auf Programme und zeigt wichtige Informationen wie das Wetter und RSS-Feeds an. Diese Arten von Nachrichten werden über sogenannte Widgets realisiert.

Thoosje Vista Sidebar

Thoosje Vista SidebarEine solche Sidebar wurde mit der Thoosje Vista Sidebar geschaffen. Trotz des Namens: Die Sidebar kann unter XP und Vista genutzt werden. Unter Windows Vista soll sie nach Autorenangaben sogar weniger Ressourcen verbrauchen als das windowseigene Pendant. Sie positioniert sich am rechten Bildschirmrand. Neue Programme, die Widgets, können per Drag'n'Drop hinzugefügt werden. Die Palette reicht von Nachrichten über Lottozahlen bis hin zu Wetterinformationen.

Vista Rainbar

Desktop SidebarEin weiteres Sidebar-Tool ist die Vista Rainbar. Diese unterstützt zusätzlich noch Windows 2000 und 2003. Auch hier kann mittels Widgets der Funktionsumfang quasi unbegrenzt erweitert werden. Die Vista Rainbar wurde optisch bewusst an Windows Vista angepasst, damit auch XP-Nutzer und User älterer Windows-Versionen in das Gefühl des neuen Betriebssystems kommen.

XP in Windows 7 oder Vista umwandeln: Mit diesen Tools geht es

Auch wenn Vista eine ganze Reihe toller Funktionen mitbringt, gilt Windows XP immer noch als eines der sichersten Windows-Versionen. "Never change a running system" ist ein bekannter Spruch unter PC-Freaks. Sie müssen nicht Vista kaufen, um es haben zu können - zumindest wenn Sie es vordergründig auf die Optik anlegen.

Seven Remix XP

Seven Remix XPSogenannte Transformation Packs verleihen XP optisch den Anstrich von Vista oder dem noch nicht einmal erschienenen Windows 7. Seven Remix XP ist eine solche Freeware. Mit der Installation werden Startbildschirm, Taskleiste und weitere Grafikelemente unter XP an den Windows 7 angeglichen. Zudem werden neue Tools installiert, die den coolen Look von Windows 7 noch weiter simulieren. So wird aus XP im Handumdrehen Windows 7.

**Windows 7 Style For Vista

**Wer sein Vista in das kommende Windows 7 umwandeln will, wird mit "Windows 7 Style For Vista" glücklich werden. Das Stylepaket passt die Höhe der Taskleiste an und blendet die Symbole von laufenden Programmen ein. Vor der Nutzung des Themes muss jedoch Vista mit dem Spezialtool VistaGlazz gepatcht werden.

Vista Visual Styles Pack

Ein weiterer Vertreter des Transformation-Genres ist das Vista Visual Styles Pack. Diese Software simuliert den Aero-Effekt von Vista und lässt XP so moderner wirken. Der Nutzer hat die Wahl zwischen den Themes Windows Aero, Windows Vista Basic und Aero Style, alle drei sind Vista entnommen. Um das Pack nutzen zu können, müssen Sie vorher jedoch noch den UxTheme Multi Patcher installieren. Dieser bildet auch die Grundlage für viele andere bekannte Theme-Packs. Wie Sie Windows XP in Vista umwandeln können, zeigt auch dieses englischsprachige Video:

**Aus Windows macht Mac: Flyakite OSX

Flyakite OSXMac-Rechner gelten als trendy und hip, kosten jedoch entsprechend. Wer nicht das nötige Kleingeld für einen Apple hat und die Vorzüge eines Windows-Rechners weiterhin genießen will, der kann zu Flyakite OSX greifen. Die Software verwandelt Windows in das Apple-Betriebssystem MacOS X. Die Freeware erledigt alles von selbst: Sie ändert die Registry und richtet zusätzliche Sounds, Mauscursor und Hintergründe ein. Nach der Installation erinnert im Grunde genommen nichts mehr an das "alte" Windows, das jedoch weiterhin noch unter der Oberfläche schlummert - im wahrsten Sinne des Wortes. **Achtung: Da solche Styling-Programme wichtige Systemdateien austauschen, sollten Sie vor der Nutzung unbedingt einen Systemwiederherstellungspunkt setzen oder - noch besser - ein Image des Systems machen. Bei uns finden Sie eine Vielzahl von Programmen zum Daten sichern.

Neueste Artikel