Tipp

Windows von unnötigem Datenballast befreien

Shawn H Shawn H

Garbage Finder findet und entfernt Datenreste und temporäre Dateien unter Windows. Der digitale Müllmann scannt und löscht nicht benötigte Dateileichen, die das Betriebssystem ausbremsen können.

Windows von unnötigem Datenballast befreien

Garbage Finder erleichtert mit einer anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche Neulingen den Programmeinstieg. Der Ausputzer entfernt unbenutzte oder unnötige Dateien wie beispielsweise Daten im Papierkorb, temporäre Internetdateien und nicht mehr benötigte Daten im Windows-Verzeichnis.

Komfortabel dank automatischen System-Scans

Garbage Finder bietet einen automatischen Scan-Modus, mit der man täglich das System von Datenresten befreien kann. Auf Wunsch erstellt der Helfer einen Wiederherstellungspunkt vor jedem Scan-Vorgang.

Fazit

Mit Garbage Finder halten Anwender ihre Windows-Installation frei von unnötigem Datenballast. Das leicht zu bedienende Interface vereinfacht zudem den Umgang mit dem nützlichen Wartungstool.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion

Hinweis: In der ZIP-Datei dieser kostenlosen Vollversion finden Sie ein TXT-File, welches einen Registrierungscode enthält. Diese Zeichenfolge fügen Sie im Hauptfenster des Programms unter Help -> Registration Code ein, danach ist die Vollversion freigeschaltet. Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion von Garbage Finder nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Garbage_Finder_3

Neueste Artikel