Tipp

WM-Wurm täuscht Hooligan-Angriffe vor

Shawn H Shawn H

Der Schädling Sixem-A manipuliert Sicherheitseinstellungen und versendet sich selbstständig weiter. Um die Empfänger der verseuchten Mails zum Öffnen des Attachments zu verleiten, wird unter anderem behauptet, auf den Fotos seien jugendliche Hooligan-Opfer zu sehen.

Kurz vor Anpfiff der letzten Vorrunden-Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland verbreitet sich ein neuer E-Mail-Wurm, der Computeranwendern unter anderem Fotos Fußball spielender Nudisten verspricht. Die Sicherheitsspezialisten von Avira (vormals H+BEDV) und Sophos warnen PC-Anwender eindringlich davor, die angehängten Attachments zu öffnen. In den E-Mail-Anhängen versteckt sich ein Wurm.

Sobald ein Empfänger die vermeintlichen Fotos anklickt, aktiviert sich der Wurm und lädt weitere Malware auf den PC. Außerdem überwacht das Schadprogramm den Rechner und deaktiviert verschiedene Prozesse wie beispielsweise Sicherheitsanwendungen oder System-Funktionen. Betroffen sind alle gängigen Windows-Betriebssysteme (Windows 95, Windows 98, Windows 98 SE, Windows NT, Windows ME, Windows 2000,Windows XP, Windows 2003).

Um die Computeranwender zu täuschen, nutzen die Versender des Wurms verschiedene Verschleierungsmethoden. Unter anderem versuchen sie, die Empfänger der Mail mit Betreffzeilen wie "Naked World Cup game set" oder "Crazy soccer fans" dazu zu bringen, das infizierte Attachment zu öffnen. Sie versprechen Fotos von nackten Fußballspielern oder geben die Mails als offizielle Meldung des amerikanischen Nachrichtensenders CNN aus. Darin behaupten sie, Fußballfans hätten fünf Jugendliche getötet, wie man anhand der beigefügten Fotos sehen könne.

Neueste Artikel