Tipp

XBMC: Kostenloses Xbox Media Center 13 mit neuen Funktionen

Oliver W. Oliver W.

Das beliebte XBMC geht in die nächste Runde - Xbox Media Center 13.0 Gotham lockt mit neuen Funktionen für Mediafreunde. Unter anderem lockt die Wiedergabe von 3D-Videos.

XBMC: Kostenloses Xbox Media Center 13 mit neuen Funktionen

XBMC wurde eigentlich für die Xbox entwickelt, steht aber seit einigen Jahren auch für alle anderen relevanten Plattformen von Android bis Linux und Windows zur Verfügung. Das Media Center spielt so gut wie alles ab, was sich an Mediendateien auf dem Rechner ansammelt und fungiert nebenbei als Bildbetrachter, oder via Plugin als Wetterstation und mehr. Ob Inhalte auf Festplatte, Rohlingen oder in einem lokalen Netzwerk bereitstehen, macht für die Freeware dabei keinen Unterschied. Xbox Media Center 13 Screenshot1Xbox Media Center 13 Screenshot2 Xbox Media Center 13 Screenshot3Xbox Media Center 13 Screenshot4

XBMC: Kostenloses Xbox Media Center 13 mit neuen Funktionen

In Edition 13 legt XBMC einige neue Features drauf - hier der Kurzüberblick: Android Hardware Decoding Verbesserte Geschwindigkeit auf Raspberry Pi und Android Stereoscopic 3D Rendering in den Formaten SBS, TAB, anaglyph und Interlaced - aktuell aber leider noch keine 3D Blurays Verbesserte Unterstützung für Touchscreens Verbesserte Unterstützung für UPnP-Kommunikation mit andere Geräten Verbesserte Audio Engine Verbesserter Programmbereich Einstellungen - verschiedene Setuplevel für Einsteiger oder Profis inklusive Beschreibung Verbesserte Untertitelsuche und -download Umrechnung von Stereo Audio in 5.1 mit Ausgabe via Optical oder SPDIF viele weitere Kleinigkeiten in Sachen Optik und Bedienung

Neueste Artikel