Tipp

Zehn Grafikkarten im PC-Welt-Test

Jan W. Jan W.

Spiele-Fans müssen nicht mehr als 130 Euro für eine leistungsfähige 3D-Grafikkarte ausgeben. So lautet das Fazit eines aktuellen PC-Welt-Tests, in dem zehn PCI-Express-Grafikkarten auf den Prüfstand standen.

Gutes muss nicht immer teuer sein: 3D-Grafikkarten für PC-Spiele-Fans bilden da keine Ausnahme. Wie das Computer-Magazin PC-Welt berichtet, bekommen Zocker schon ab 130 Euro leistungsstarke Modelle, die für moderne und anspruchsvolle 3D-Spiele bestens gerüstet sind.

Test- und Preis-Leistungssieger bei den Grafikkarten bis 400 Euro ist die Asus EN7600GS Top Silent für rund 130 Euro. Das passiv gekühlte und damit lautlose Modell ist mit einem Nvidia Geforce 7600 GS Grafikchip bestückt, dazu kommt ein 512 MB großer GDD3-Arbeitsspeicher. Die 3D-Leistung reicht für 19-Zoll-Monitore mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten völlig aus, so PC-Welt. Im Lieferumfang enthalten sind drei einfache 3D-Spiele, eine kurze Installationsanleitung sowie ein DVI-VGA- und ein S-HDTV-Adapter. Damit sei die Top Silent auch für den Einsatz im Heimkino gut geeignet.

Klassenprimus bei den PCI-Express-Grafikkarten über 400 Euro wurde die HIS Iceq X1900 XTX für etwa 420 Euro. Eine Lüfter-/Kühlkörperkombination sorge für einen besonders leisen Spielbetrieb. In Verbindung mit einem Radeon X1900 XTX Grafikchip von ATI sowie einem 512 MB großen GDD3-Arbeitsspeicher liefere das Modell selbst bei hohen Auflösungen von bis zu 2560 x 1600 Pixeln ruckelfreie Bilder. Die Ausstattung umfasst zudem ein umfangreiches Software-Paket, zwei DVI-Buchsen und einen Vivo-Anschluss als Ein- und Ausgang von Videosignalen.

Den ausführlichen Testbericht können Interessierte in der aktuellen Ausgabe von PC-Welt nachlesen.

Neueste Artikel