Tipp

Was ist 4chan.org? Alles zur abartigsten Seite im Netz!

Anna K. Anna K.

Auf 4chan.org gibt es alles, was es sonst in dieser geballten Form nicht Netz gibt: Gewalt, Pornografie, Rassismus, Waffen oder Nacktbilder von Prominenten. Hier mehr zur dunklen Seite des Netzes!

Dabei müssen User sich nicht einmal das offene Netzwerk Tor herunterladen, um sich ins Darknet zu begeben. 4chan kann von jedem beliebigen Browser aus aufgerufen werden. Allerdings ist diese Seite nichts für schwache Gemüter, sondern eher der Bodensatz des Internets. Spätestens seit dem Informationen über den mutmaßlichen Kindermörder von Herne auftauchten, ist die Plattform in aller Munde.

4chan.org
4chan.org sollte mit Vorsicht genossen werden. (Bild: 4chan community support LLC.)

Massenphänomen 4chan.org

Auch wenn man die Seite kaum kennt: Das Imageboard 4chan.org gehört mit knapp 30 Millionen Besuchern (laut eigenen Angaben) zu den meistbesuchten Websites überhaupt. 4chan wurde bereits 2003 von dem damalig 15-jährigen Schüler Christopher moot Poole gegründet und lebt vor allem von schnelllebigen Postings sowie der vermeintlich anonymen Nutzung. Rund zehn Jahre nach der Gründung geriet das Portal erstmalig so richtig in die Schlagzeilen, als hier die gestohlenen Nacktbilder von Jennifer Lawrence und anderen Prominenten in Umlauf gebracht wurden. Zudem gilt die Seite als Geburtsstätte des Internetphänomens Anonymus, das ursprünglich als Spaßbewegung begann, sich inzwischen hingen zu einer politisch relevanten Größe etabliert hat, wenn es um Redefreiheit und gegen die Zensur im Internet geht.

Spam vs. Zensur und Verbot

Aber vor allem rechtlich fragwürdige und illegale Inhalte finden auf dieser Plattform. Wie ist es dann überhaupt möglich, dass 4chan.org legal ist? Das hängt mit dem Aufbau und den Usern der Seite zusammen. Zum einen lässt sich die Flut der Beiträge kaum kontrollieren (die beliebteste Kategorie Random bzw. /b/ hat täglich etwa 300 000 neue Beiträge), zum anderen verfügt die Seite über kein Archiv. Ältere Beiträge werden automatisch gelöscht. Erschwerend kommt hinzu, dass die Postings anonym veröffentlicht werden. Außerdem gibt es (auch wenn man das bei den dargebotenen Inhalten kaum glauben mag) Moderatoren, die potenziell rechtswidrige Postings löschen und Nutzer blockieren. Trotzdem landen mehr als genug zweifelhafte Bilder und Kommentare für einen ausreichend langen Zeitraum auf der Seite.

4chan.org Random
Random ist die beliebteste Kategorie auf 4chan.org. (Bild: 4chan community support LLC.)

Anarchie, Trash und japanische Kultur

Wenn man sich allerdings nicht von expliziten Aufnahmen von Pornografie und Gewalt abschrecken lässt, gibt es auf 4chan auch Einiges für Liebhaber von Animes, Mangas, Videospielen, Musik oder Fashion zu entdecken. Knapp 70 Kategorien bietet die Seite und darunter tatsächlich einige, die nahezu auf jugendgefährdende Inhalte verzichten. Man sollte beim Besuch der Seite trotzdem Vorsicht walten lassen, denn manche Bilder will man einfach nicht sehen oder es fällt im Nachhinein schwer, sie wieder zu vergessen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Tor

Verwischt Datenspuren von Internet-Nutzern

Tor
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
7.0.10
Leserwertung:
3.61/5