SoftwareVideos aufnehmen

Videos aufnehmen mit Softwarerekordern

Mit Softwarerekordern kann man bewegte Bilder aus vielen verschiedenen Quellen in Videos aufnehmen und auf dem heimischen Rechner speichern. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Softwarerekordern mit Freeware-Lizenz - zum Beispiel die Screenrecorder, welche den gesamten Bildschirminhalt, nur Teile davon oder auch nur spezifische Fenster in Videodateien speichern oder einfach nur Schnappschüsse von den eben genannten Bereichen erstellen und als Bild auf der Festplatte speichern. Zu einer gut vertretenen Gruppe gehören auch die Streamrecorder, welche Livestreams (das ist die Echtzeitübertragung von Videos durch das Internet) in verschiedenen Videoformaten und -kompressionen auf der Festplatte ablegen und meist auch die Möglichkeit bieten, sich anschließend diese Streams anzusehen.

Freeware.de - Das Freewareportal

Auf freeware.de gibt es viele bekannte Vertreter der oben genannten Gruppen von Softwarerekordern, die kostenlos heruntergeladen werden können. Aber es gibt noch viel mehr Gruppen: Zum Beispiel Webcamrecorder, welche die Bilder der Webcam in Videos aufnehmen und meist noch lustige Effekte bieten, um das aufgenommene Bild zu verfremden. Oder die Portalcatcher, welche Videos aus bekannten Onlineportalen für Videos herunterladen, wie zu Beispiel aus Youtube oder MyVideo. Und schlussendlich gibt es noch Allround-Web-Recorder, welche jegliche Arten von Videos aus dem Internet anzeigen, herunterladen und konvertieren können. All diese Software gibt es kostenlos - unter Freeware.de.