Tipp

Windows Tipps: VLC Player verhindert Standby

Oliver W. Oliver W.

Dieses Problem kennt wohl jeder Filmfreak. Das Internet bietet an vielen Stellen die Möglichkeit, dass man Filme online schauen kann. Schnelle Internetleitungen und Streams machen es unnötig, große Downloads zu tätigen; so kann sofort mit dem Video Stream gestartet werden. Auch soll diesen Filmgenuss nicht der Monitor-Standby stören, bei dem der Rechner den Bildschirm nach einer Weile ausschaltet, um Strom zu sparen. So klickt der kluge Windowsnutzer in der Systemsteuerung und den Energieoptionen den Standby ab. Doch zu früh gefreut: Windows schaltet nach einer Weile Inaktivität trotzdem ab und zu den Monitor aus. So muss man zu einer Geheimwaffe greifen. Die Lösung lautet in diesem Falle: VLC Player. Ja, Sie haben richtig gelesen. Der VLC Media Player taugt dazu, ihren Fernsehabend zu retten und dem Standy-Modus Einhalt zu gebieten. Wie das funktionieren soll? Ganz einfach.

Der Monitor geht aus ?

Starten Sie einfach, während im Browser ein Stream läuft, VLC und laden Sie ihn ihm ein Video. Dieses spielen Sie nun parallel zum Video Stream ab. Dabei muss das VLC-Fenster stets aktiv sein, dies erkennen Sie daran, dass die Titelleiste blau eingefärbt ist (dies steht für "aktiv"). Ein inaktives Fenster ist in den meisten Fällen grau. Während VLC einen Film abspielt, "beschäftigt" er den Rechner und Windows denkt, dass gearbeitet werden würde. So wird der Standby Modus verhindert. Übrigens: Damit sich die zwei parallel laufenden Filme nicht gegenseitig stören, können Sie einfach den Ton in VLC abschalten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

VLC media player

Kostenloser Allesplayer für Videos und Songs

VLC media player
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.2.4
Leserwertung:
4.04/5