Tipp

Näher beleuchtet: IPTV Anbieter im Überblick

Sonja U. Sonja U.

Fernsehen über das Internet – seit Jahren wird die Alternative zu SAT und Kabelfernsehen hoch gehandelt. Mittlerweile gibt es einige Möglichkeiten, IPTV – also Internet Protocol Television, Fernsehen über DSL – zu nutzen. Das geht unter anderem über feste IPTV Anbieter, gekoppelt mit dem Internetanschluss, aber auch über freies Internet – oder über Glasfaser, wie die Waipu.tv App beweist. Wir haben eine Übersicht über IPTV, Anbieter und die Möglichkeiten zusammengestellt.

IPTV Anbieter
Der größte deutsche Anbieter für IPTV ist die Telekom mit Entertain TV.

IPTV Anbieter im Überblick

IPTV ist in der Regel ein Pay-Angebot – sofern man auch Privatsender empfangen möchte. Angeboten werden IPTV-Inhalte unter anderem von der Telekom, Vodafone und 1&1. Alle diese Provider verknüpfen die TV-Option gleich mit einem Internet- und Telefontarif. Wer bisher Kabel-TV nebst DSL-Anschluss nutzt, sollte daher nachrechnen, ob er mit einem Komplettpaket nicht sogar günstiger fährt.

Gestartet hat das IPTV-Angebot in Deutschland im Jahr 2006 mit Alice TV. Kurz darauf folgte der erste Dienst der Telekom. Die ist mit Entertain heute noch auf der Pole Position der Anbieter zu finden, gefolgt von Vodafone TV. Alice TV ist dagegen wieder vom Markt verschwunden.

IPTV Anbieter Vodafone
Vodafone TV ist der zweitgrößte deutsche Anbieter für bezahltes IPTV.

Dienste genauer betrachtet

  • Telekom Entertain TV: Der aktuell größte IPTV Anbieter in Deutschland hat rund 100 Sender im Angebot, je nach Abo lassen sich 23 oder 48 davon in HD empfangen. Dabei ist es auch möglich, ausgewählte Sendungen erst bis zu sieben Tage später zu schauen oder sogar bereits laufende Sendungen von Anfang an zu starten. Mit Timeshift lassen sich zudem laufende Sendungen anhalten, später fortsetzen, Szenen zurückspulen oder sogar überspringen. Ein Media Receiver muss gegen monatlichen Aufpreis dazubestellt werden.
  • Vodafone TV: Bei diesem Angebot handelt sich um sogenanntes Hybrid-TV, denn Vodafone bietet nicht nur die Übertragung via IPTV sondern auch via Kabel an. Das TV-Angebot über DSL kommt mit über 80 Sendern daher, bis zu 28 davon lassen sich in HD empfangen. Auch hier kann das Programm angehalten und später fortgesetzt werden. Das Vodafone TV Center mit digitalem Videorekorder ist inklusive. Mittlerweile lassen sich auch weitere HD-Sender gegen Mehrkosten dazubuchen – ohne Werbeunterbrechung.
  • 1und1 Digital TV: Seit Anfang 2015 ist der Internetprovider 1und1 auch unter die TV-Experten gegangen und bietet das Komplettpaket an – in Kooperation mit der Telekom allerdings. Das Angebot basiert demzufolge auf dem von Entertain TV. Es fehlen lediglich ein paar Zusatzfeatures wie ein Bundesligapaket und der Zugriff auf Online-Videotheken wie Maxdome. Der Media Center als Hardware ist allerdings im Tarif schon inbegriffen. Möchte man dagegen lediglich öffentlich-rechtliche Sender rezipieren, reicht auch ein ganz normaler DSL-Zugang. Anbieter wie Zattoo übertragen diese Programme kostenfrei.
  • Zattoo: Mit Zattoo gibt es bereits seit Jahren eine kostenlose Möglichkeit, öffentlich-rechtliche Sender kostenfrei über das Internet zu empfangen – und via App auf Smartphone oder Smart-TV sowie Konsolen auch auf dem Fernseher. Über zusätzliche Abos können aber auch andere Sender – sogar internationale – dazugebucht werden. Die kostenfreie Version finanziert sich durch Zattoo-Werbung, die bei den Bezahlabos nicht mehr auftaucht.
  • Magine: Auch Magine.TV bietet die Öffentlich-Rechtlichen kostenfrei an. Insgesamt lassen sich im Bezahlabo über 95 Sender empfangen, darunter sogar englischsprachige Sender extra für Filme und Serien. Es lassen sich auch einzelne Pakete zu den Themen Film/Serie, Sport&Action sowie Kids buchen. Auch HD-Empfang von rund 30 Sendern ist möglich.
  • Auch Video-on-Demand-Anbieter gelten als IPTV Dienste. Demzufolge lassen sich auch Netflix, Maxdome, Amazon Prime Instant Video, Watchever und Co. dazuzählen.

IPTV Anbieter weitere Dienste
Auch Video on Demand zählt zur Sparte IPTV.

Eine kleine Revolution: Waipu.tv

Seit kurzem gibt es einen zusätzlichen IPTV Anbieter auf dem Markt des Internetfernsehens: Mit Waipu.tv ist ein Dienst gestartet, der die Übertragungsart auf gewisse Weise revolutioniert. Auch dieser Service funktioniert nach dem Internet-TV-Prinzip, die Übertragung erfolgt allerdings über ein in sich geschlossenes Glasfaser-Netz, das mit allen Internetknoten verbunden ist, aber so autark arbeitet, dass auch bei Geschwindigkeitsbegrenzungen – etwa weil gerade viel los ist auf der Datenautobahn – eine uneingeschränkte Übertragung gewährleistet ist und stabil läuft wie ein Kabelanschluss. Sogar 4K- und irgendwann sogar 8K-Inhalte strebt man zukünftig an. Und das funktioniert anders als bei Entertain TV und Co. ohne eigene Set-Top-Box. Zudem sind – anders als es bei Breitbandzugängen der Fall ist, rund 98 Prozent der Haushalte mit Internetanschluss daran angebunden. 16.000 Mbit/Sekunde sollen demnach reichen für eine ungestörte Übertragung. Notwendig ist ansonsten nur ein Android- oder Apple-Smartphone mit der Waipu.tv-App. Über 50 Sender gibt es aktuell, ein Aufnahmespeicher basiert auf dem Cloud-Prinzip und lässt sich wahlweise dazubuchen. Die Öffentlich-Rechtlichen gibt es auch hier kostenlos, für den Rest ist ein Abo notwendig.

Übrigens ist es auch möglich, ausländische Sender via IPTV zu empfangen. Hier bedarf es aber gewisser Tricks und nicht alles ist rechtlich gesehen legal. Man bewegt sich schnell in einer Grauzone. Dennoch, die Welt vernetzt sich immer mehr, möglicherweise haben auch wir hier bald Zugriff auf viele weitere Inhalte. Man darf gespannt sein, was die Online-Welt für das Fernsehen der Zukunft bereithält.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Waipu.tv App

Uneingeschränkt Fernsehen über Smartphone und TV

Waipu.tv App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.7.0
Leserwertung:
0/5