Tipp

Internet-Radar: Website Watcher informieren über Updates

Jan W. Jan W.

Man muss nicht dutzende Websites manuell aufrufen, um über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben. Auch ist dazu kein RSS & Co. notwendig. Website Watcher spielen den Nachrichtenboten.

Website Watcher behalten Internet-Angebote im Auge

Die letzten Politiknachrichten, brandaktuelle Sportergebnisse und neue Videos. Viele Internet-Angebote bieten ihren Nutzern einen Newsletter oder RSS-Feed an, um über Neuigkeiten zu informieren. Steht ein solcher Update-Service nicht zur Verfügung oder liefert er die News nur mit Verzögerung, muss man sich selbst helfen. Website Watcher sind die News-Profis. Die spezialisierten Tools überprüfen Websites in regelmäßigen Abständen auf Änderungen und schlagen Alarm, sobald ein Update vorliegt. Dabei macht das Website-Radar in der Regel durch Wiedergabe eines Sounds oder ein Popup auf sich aufmerksam. In diesem Tipp stellen wir Ihnen Website-Watcher in zwei Varianten vor: Entweder holt man sie sich als Extension direkt in den Browser oder installiert sie als Windows-Client. Die zweite Variante bietet sich insbesondere dann an, wenn für den eigenen Browser keine passende Erweiterung existiert.

Website Watcher für Firefox ...

Update Scanner (2)Firefox-User informiert Update Scanner über Website-Änderungen. Per Mausklick nimmt man ein Web-Angebot in die Watchlist auf. Die Prüfung findet alle fünf Minuten bis einmal wöchentlich statt – Zeitspannen dazwischen wählt man bequem über den Schieberegler. Über einen zweiten Schieberegler legt man die Sensitivität fest: So ignoriert Update Scanner beispielsweise Änderungen, die weniger als 100 Zeichen umfassen. Die Extension bindet sich als separate Firefox-Leiste ein und verschwindet dezent am unteren Bildschirmrand. **Download Update Scanner**

... und für Chrome

Page MonitorChrome-Freunde sollten einen Blick auf Page Monitor werfen. Der Website Watcher prüft entweder die gesamte Website oder nur einen bestimmten Teil auf Änderungen. Mit dem Pick-Werkzeug markiert man einen Sektor innerhalb einer Website, den Page Monitor überwacht. Bei neuen Updates blendet die Chrome-Erweiterung einen Hinweis auf dem Desktop ein. Alle Websites exportiert Page Monitor mit einem Klick, so dass die mühsam gemachten Einstellungen nach einer Browser-Neuinstallation nicht erneut vorgenommen werden müssen. Download Page Monitor

Windows Website Watcher: Browser-unabhängig und vielseitig

Wer sich keine Browser-Erweiterung installieren möchte oder für den keine zur Verfügung stet, muss mit lokalen Website Watcher-Tools vorliebnehmen. Das ist keinesfalls negativ zu verstehen, ganz im Gegenteil: Lokale Programme führen auch dann Update-Überprüfungen durch, wenn der Browser nicht gestartet ist. Zudem bringen sie in der Regel auch mehr Funktionen mit. Für ambitionierte Surfer mit vielen Bookmarks stellen sie daher die erste Wahl dar. Der wohl bekannteste Website-Watcher trägt auch gleich diesen Namen: Website-Watcher. Die Shareware prüft neben passwortgeschützten Websites sogar RSS-Feeds und Newsgroups auf Veränderungen. Über den Filter ignoriert man Werbebanner, während Wildcard-Filter und reguläre Ausdrücke nur relevante Bereiche berücksichtigen. Website-Watcher setzt man auch auf bestimmte Begriffe an. Download Website-Watcher Es soll kostenlos sein? Dann lautet WebMon die Antwort. Im übersichtlichen Hauptfenster hält die Freeware den Anwender über Updates auf dem Laufenden. Alle Änderungen schreibt WebMon in eine Log-Datei, zudem führt er bei einem Update-Alarm externe Programme über die Kommandozeile aus. Soll das Tool nur einen bestimmten Teil der Website überwachen, wählt man den entsprechenden HTML-Code-Absatz im Editor aus. Download WebMon Website Watcher WebMon_1

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WebSite-Watcher

Web-Informant überwacht Internet-Pages auf Updates

WebSite-Watcher
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, NT, Vista, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2016 16.3
Leserwertung:
0/5