News

Vorsicht Falle: Gefälschte Gutscheine über WhatsApp

Sonja U. Sonja U.

Immer wieder kommt es aktuell zu Meldungen über Fake-News, Kettenbriefe andere Meldungen via Messenger. Aktuell sind vor allem gefälschte Gutscheine über WhatsApp unterwegs. Hier gilt: Hände weg! Die Gutscheine sind nicht echt – dahinter stecken Datensammler. Und auch ein angebliches iPhone-Gewinnspiel ist nicht das, was es zu sein vorgibt.

Nicht öffnen: Gefälschte Gutscheine über WhatsApp stammen von Datensammlern

Nach dem vermeintlichen Virus „Ute Christoff“ oder der Warnung über eine angebliche Terrorzelle in Berlin kommen nun erneut Falschmeldungen über WhatsApp für Android und WhatsApp für iPhone bei verschiedenen Usern an, die sich in Kettenbriefform rasant verbreiten. Solche falschen Warnungen und Nachrichten können dabei nicht nur verunsichernd auf User wirken, sondern unter Umständen auch tatsächlich ohne Nutzereinwilligung Daten sammeln und sogar gefährlich sein.

Gefälschte Gutscheine über WhatsApp

Wo es sich bei falschen Warnungen ohne Links sowie regulären Kettenbriefen lediglich um Stimmungsmache handelt, deren Ziel es ist, möglichst viele User zu verunsichern, sieht es bei Nachrichten mit Link schon anders aus. Klickt man einen solchen Link in einer falschen WhatsApp-Nachricht an, landen oft Daten in den falschen Händen – oder man lädt sich tatsächlich einen Virus auf das Gerät herunter. Es ist also Vorsicht geboten.

Vorsicht mit Links von unbekannten Absendern

Aktuell kursieren gefälschte Gutscheine von Rewe, Penny und Lidl, aber auch H&M, bei denen man angeblich mit dem Ausfüllen einer Umfrage einen Gutschein erhalten kann. Das berichten die Fake-Spezialisten von mimikama.de.

Der Wortlaut: „Sie sind ausgewählt worden, an unserer kurzen Umfrage teilzunehmen und erhalten dafür von Lidl einen Gutschein im Wert von 250€.“ Daneben ist ein Link angegeben, über den der Nutzer auf eine Website weitergeleitet wird, die unter deforderung.com läuft und lediglich aufs Daten sammeln ausgelegt ist. Damit sich der falsche Gutschein schnell verbreitet, heißt es außerdem, dass man die Nachricht an weitere WhatsApp-Kontakte weiterleiten soll. Die Supermarktbetreiber und anderen Firmen, die davon betroffen sind, haben sich bereits von den Gutscheinen distanziert.

Auch eine ähnliche Nachricht, die mit dem Gewinn eines von „340 übrig gebliebenen“ iPhones 7 lockt, fällt unter die Kategorie Fake – nachzulesen ebenfalls bei mimikama.de. Hier gilt ebenso: Nicht dem Link folgen und die Nachricht am besten direkt löschen.

Wichtig: Immer hinterfragen, wenn eine solche Nachricht ankommt und niemals Links anklicken, die von unbekannten Nummern stammen, egal ob es sich um gefälschte Gutscheine über WhatsApp oder andere dubiose Aufforderungen, die Nachricht an Freunde weiterzuleiten handelt! Aber bedenkt: Solche Nachrichten können auch von Euren Kontakten weitergeleitet worden sein. Im Zweifel erstmal nachfragen und sich informieren.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.16.397
Leserwertung:
3.8/5