News

WhatsApp Sicherheitslücke über manipulierte Bilddateien

Rainer W. Rainer W.

Welche WhatsApp-Version nutzt ihr? Falls es sich um WhatsApp für Android älter als V2.19.244 handelt, solltet ihr schleunigst auf das aktuelle Update umsteigen. Über die GIF-Funktion konnten Cyberkriminelle den Zugriff über Ihre Bilder, Videos oder auch die Chatverläufe erhalten. Mehr dazu hier erfahren!

Gefährliche WhatsApp Sicherheitslücke schließen!

Die WhatsApp Sicherheitslücke könnte ansonsten von Angreifern genutzt werden, um Schadcode auszuführen und beispielsweise auch auf die WhatsApp Nachrichten-Datenbank zuzugreifen. Auch gefährliche Remote-Angriffe sind möglich. Wenn ihr überprüfen wollt, welches WhatsApp Update auf eurem Smartphone installiert ist, geht einfach im WhatsApp-Menü zu Einstellungen > Hilfe > App-Info. Bei einer Versionsangabe älter als 2.19.244 holt euch das neue Update.

Fernzugriff über manipulierte Bilddateien

Der Angriff erfolgt bei der WhatsApp Sicherheitslücke über eine manipulierte Bilddatei im GIF-Format, die unter Verwendung von zuvor auf dem Zielgerät gesammelten Informationen erstellt wird. Die Cybergangster verschaffen sich Zugriff, indem sie eine bösartige GIF-Datei an das Angriffsziel verschicken. Sobald diese geöffnet wird, haben sie freie Hand für ihre üblen Machenschaften. Detaillierte Infos zur neuen WhatsApp Sicherheitslücke findet ihr hier.

WhatsApp Sicherheitslücke
Neue WhatsApp Sicherheitslücke: Jetzt das neue Update einspielen! (Bild: Pixabay)

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.20.197
Leserwertung:
3.24/5