Tipp

Bedingte Weiterleitung aktiv: Android-Fehlermeldung?

Sonja U. Sonja U.

Immer dann, wenn man es nicht braucht, passiert es: Die Anruffunktion am Smartphone versagt. Wer schon einmal die Meldung Bedingte Weiterleitung aktiv auf seinem Android-Gerät gesehen hat und nichts mehr machen konnte, braucht sich aber nicht ärgern.

Bedingte Weiterleitung aktiv
Wenn Ihr mit Eurem Android-Handy nicht mehr richtig telefonieren könnt, liegt das wahrscheinlich daran, dass die bedingte Weiterleitung aktiv ist. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Bedingte Weiterleitung aktiv? Kein Fehler, sondern eine Einstellung

Genau genommen handelt es sich bei der vermeintlichen Fehlermeldung nämlich nicht um einen Fehler, sondern um eine Einstellung, die so nicht sein sollte, wenn man ganz normal telefonieren möchte.

Vielmehr ist einfach oft die Rufumleitung des Smartphones, die sich für alle Anrufe einstellen lässt, der Grund für das "Problem". Die ist wahrscheinlich aus Versehen aktiviert worden oder wurde eingerichtet und danach vergessen. Genauso leicht lässt sie sich aber wieder deaktivieren. Ihr müsst also nicht zwingend auf die Anruffunktion anderer Apps wie WhatsApp für Android oder Skype zurückgreifen.

Anrufumleitung wieder deaktivieren

Ihr könnt auf Eurem Android-Smartphone sehr schnell überprüfen, ob die bedingte Weiterleitung aktiv ist. Die Vorgehensweise weist möglicherweise bei unterschiedlichen Geräten oder Android-Versionen ein wenig ab, die einzelnen Punkte sollten aber dennoch gut auffindbar sein.

Bedingte Weiterleitung aktiv Einstellungen
Um die Anrufumleitung zu deaktivieren, öffnet Ihr einfach die Einstellungen in der Telefon-App... (Bild: Screenshots Redaktion)

  1. Öffnet die Telefon-App auf Eurem Gerät.
  2. Tippt oben rechts auf die drei Punkte. Ein Drop-down-Menü öffnet sich.
  3. Wählt dort die Einstellungen.
  4. Im neuen Fenster müsst Ihr entweder den Punkt Anrufe oder Weitere Einstellungen öffnen.
  5. Der nächste Screen zeigt unter anderem den Eintrag Rufweiterleitung oder Rufumleitung. Wählt diesen. Die Anrufeinstellungen werden daraufhin geladen.
  6. Nun findet Ihr ganz oben den Eintrag Immer weiterleiten. Dieser sollte auf Aus stehen. Steht dort Ein, ändert dies.
  7. Geht wieder aus der Telefon-App raus und startet das Gerät einmal neu.

Zusatztipp: Solltet Ihr den entsprechenden Eintrag nicht finden, könnt Ihr auch mit einem sogenannten GSM-Code arbeiten. Öffnet dazu ebenfalls die Telefon-App und gebt den Code ##002# ein und tippt auf die Anruftaste. Dieser Code löscht allerdings alle Weiterleitungen, die auf dem Gerät eingerichtet sind. Gewollte Weiterleitungen müsst Ihr also wieder neu einrichten.

Bedingte Weiterleitung aktiv Anrufeinstellungen
... und ändert dort die Anruf- bzw. Weiterleitungseinstellungen. (Bild: Screenshots Redaktion)

Im Zweifel nochmal neu starten

Meist ist die bedingte Weiterleitung übrigens standardmäßig auf die Mailboxnummer eingerichtet. Solltet Ihr also nur noch Nachrichten von Eurer Mailbox statt tatsächlicher Anrufe bekommen, kann das ein Zeichen dafür sein, dass die bedingte Weiterleitung aktiv ist.

Allerdings kann das natürlich auch am fehlenden Netz oder einem auftretenden Fehler liegen. Solltet Ihr also feststellen, dass die Weiterleitung nicht aktiviert ist, probiert es mit einem der folgenden Schritte:

  • Das Gerät einfach neu starten oder
  • den Flug- oder Ruhemodus aktivieren und wieder deaktivieren.

Außerdem solltet Ihr ein Auge auf die Signalstärke werfen. Vielleicht habt Ihr gerade einfach kein Netz. Zu guter Letzt hilft auch ein Blick auf die Unterseite Eures Mobilfunkanbieters hier auf allestörungen.de.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.17.146
Leserwertung:
3.8/5