Tipp

Lollipop-Anpassung: In WhatsApp Nachrichten filtern

Maria S. Maria S.

Android 5.0 Lollipop hat eine priorisierte Benachrichtigungsanzeige an Bord. WhatsApp hat nun auch den Nachrichten-Filter nachgerüstet. Mehr erfahren! Google hat mit seiner neuen Android Version 5.0 Lollipop das langersehnte Feature zur Priorisierung von Benachrichtigungen eingeführt. Nach einigen Startschwierigkeiten lassen sich nun auch WhatsApp Nachrichten filtern. Mit dem Update, das der Messenger derzeit ausrollt, kann der Nutzer selbst entscheiden, welche Nachrichten angezeigt werden sollen und welche nicht. Wer vor lauter Spannung das Update nicht abwarten will, kann selbst aktualisieren. Wer noch immer nicht unter den 700 Millionen WhatsAppern ist, kann hier die aktuelle Version von WhatsApp für Android kostenlos herunterladen. WhatsApp Nachrichten filtern WhatsApp Update erlaubt das Filtern von Nachrichten

WhatsApp Update: Reaktion auf Android Lollipop

Es ist das bislang größte Android-Update, sagt Google selbst über Lollipop. Mit Android 5.0 dem so genannten Lollipop wurde das Design aufgepeppt, das Multitasking optimiert und neue Funktionen eingeführt. Darunter das langersehnte Feature, das es dem Mobile-Nutzer erlaubt, seine Benachrichtigungen zu filtern. Für das reibungslose Funktionieren dieses neuen Android-Features müssen die einzelnen Anwendungen aber mitziehen. Das heißt, sie müssen diese Möglichkeit auch einbauen und über ein Update ausrollen. Genau das hat WhatsApp nun getan und den Filter für Nachrichten hinzugefügt. Bisher war es so, dass einfach alle Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm landeten oder als Notification dargestellt wurden. Das ändert sich nun. Derzeit wird der Messenger auf allen Android-Geräten auf die neue Version 2.11.498 aktualisiert. WhatsApp Update Nachrichten filtern

Wer kann die neue WhatsApp Filterfunktion nutzen?

Die bereits angedeutet, müssen zwei Voraussetzungen gegeben sein, damit man seine WhatsApp Nachrichten priorisieren kann. Zum einen muss das neue Betriebssystem Android 5.0 Lollipop auf dem Smartphone installiert sein. Leider werden nicht alle Smartphones in den Genuss von Lollipop kommen. Die eigenen Google Geräte wie Nexus erhalten natürlich das System. Bei Samsung beispielsweise werden neuere Modelle ein Update erhalten, ältere Modelle wie Galaxy S3 gehen leer aus. Bei HTC soll es auf One (M7) und (M8) aktualisiert werden und auf dem LG G3 kommt es ebenfalls. Die zweite Voraussetzung ist das Update von WhatsApp. Wer zu ungeduldig ist, und nicht darauf warten möchte, dass das Ausrollen auch endlich sein Smartphone erreicht, kann einfach selbst das Update durchführen. WhatsApp Nachrichten filtern Vorgehen

Ganz einfach WhatsApp Nachrichten filtern auf Lollipop

Nutzer, die sowohl das aktuelle Betriebssystem Lollipop verwenden und WhatsApp auf 2.11.498 aktualisiert haben, können nun die Priorisierung der Nachrichten vornehmen. Anwender können mit dem neuen Update sämtliche Nachrichten als wichtig oder unwichtig einstufen – so auch die von WhatsApp. Die entsprechenden Einstellungen kann der Nutzer über die allgemeinen Einstellungen des Telefons vornehmen. Unter Ton & Benachrichtigungen folgt der Anwender den _App-Benachrichtigungen_zu WhatsApp. Dort kann er nun wählen zwischen: Blockieren, Wichtig und Sensibel. Wobei Letzteres besagt, dass Nachrichten nicht eingeblendet werden, wenn das Mobilgerät gesperrt ist.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.16.397
Leserwertung:
3.8/5