Tipp

WhatsApp Bilder verschwommen angezeigt? Daran liegt es!

Anna K. Anna K.

Werden WhatsApp Bilder verschwommen auf dem Handy dargestellt, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch irreversibel – zumindest in den meisten Fällen. Hier mehr über unscharfe Fotos erfahren!

Der Download WhatsApp für Android oder iOS bietet Usern zahlreiche Annehmlichkeiten: So lassen sich nicht nur Textnachrichten, sondern auch Videos und Bilder kostenlos verschicken. Doch manchmal hakt das System:

WhatsApp Bilder verschwommen: Daran liegt es!

Es gibt zwei Ursachen dafür, dass WhatsApp Bilder verschwommen dargestellt werden: Entweder konnte das Bild nicht heruntergeladen werden oder es wurde zwar heruntergeladen, aber im Anschluss gelöscht oder in einen anderen Ordner verschoben. So geht man in beiden Fällen vor:

WhatsApp Bilder verschwommen
Werden WhatsApp Bilder verschwommen angezeigt, kann ein fehlgeschlagener Download die Ursache sein. (Screenshot: WhatsApp/Redaktion)

1. Das Bild konnte nicht heruntergeladen werden

Wenn das gesendet Bild nicht komplett heruntergeladen werden konnte, erscheint es nur als unscharfe Vorschau. Meist liegt das an einer schlechten oder unterbrochenen Verbindung zum Internet. In diesem Falle kann man in den Einstellungen des Telefons prüfen, ob die mobile Datenübertragung aktiviert und der Flugmodus deaktiviert ist; gegebenenfalls muss man sich neu für den Zugang zum WLAN anmelden. Wenn das nicht funktioniert, kann ein Neustart des Gerätes das Problem vielleicht beseitigen. In den meisten Fällen reicht es dann, WhatsApp erneut zu starten und auf den über das Bild gelegten Pfeil zu klicken, um den Download zu wiederholen.

Taucht das Phänomen regelmäßig auf, kann das auch an den persönlichen Einstellungen bei WhatsApp liegen. Im Menü findet sich unter den Einstellungen die Option Datennutzung. Hier können User festlegen, ob und bei welcher Verbindungsart Fotos, Audios, Videos oder Dokumente automatisch heruntergeladen werden sollen. Das ist vor allem sinnvoll, wenn man nur ein beschränktes Datenvolumen hat und deshalb größere Daten (beispielsweise Videos) nur bei bestehender WLAN-Verbindung downloaden möchte. Wen es allerdings stört, dass er Fotos manuell herunterladen muss, sollte bei allen Verbindungsarten ein Häkchen hinter dem Punkt Fotos setzen.

WhatsApp Bilder verschwommen Dateneinstellung
Mit den richtigen Dateneinstellungen lässt sich das Problem dauerhaft lösen. (Screenshot: Redaktion)

2. Das Bild wurde gelöscht oder befindet sich in einem anderen Ordner

Gelegentlich erscheinen WhatsApp Bilder verschwommen, weil sie vom Gerät gelöscht wurden. In diesem Fall kann der Messenger nicht mehr auf die Datei zugreifen und sie darstellen. Fotos können allerdings nur einmal heruntergeladen werden. Wer das verschwommene Bild klarer sehen will, muss den Absender bitten, das gewünschte Medium erneut zu versenden. Mit etwas Glück hat man das Bild allerdings in einen anderen Ordner verschoben und gar nicht komplett gelöscht: Einfach mal die Galerie durchstöbern, im Dateiordner nach den Fotos suchen oder – falls Bilder automatisch in der Cloud gespeichert werden – diese nach dem vermissten Medien durchforsten.

WhatsApp Bilder verschwommen Dateimanager
Mit etwas Glück findet man über den Dateimanager verlorengegangene Bilder wieder. (Screenshot: Redaktion)

Tipp: Damit künftige Fotos nicht mehr ausversehen gelöscht werden, empfiehlt WhatsApp, die Bilder auf einer SD-Karte zu speichern. Natürlich kann man die Bilder auch automatisch in einer der unzähligen Cloud-Lösungen sichern.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.17.426
Leserwertung:
3.8/5