Tipp

WhatsApp Verschlüsselung aktivieren: So geht’s!

Anna K. Anna K.

WhatsApp Verschlüsselung aktivieren Schritt für Schritt erklärt. So easy lassen sich Chats, Fotos & Anrufe vor falschen Händen schützen. Wer Wert auf seine Privatsphäre legt, sollte weiterlesen!

Voraussetzungen: Um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Messengers nutzen zu können, wird der Download von WhatsApp für Android oder iOS ab Version 2.16.X benötigt. Den Rest erledigt der Dienst nahezu von selbst.

WhatsApp Verschlüsselung aktivieren: Das bringt es!

Der Vorteil der Komplettverschlüsselung ist, dass niemand auf die geteilten Daten Zugriff hat. Das betrifft nicht nur die Chats, sondern auch Sprachnachrichten, Telefonate, Bilder, Videos und Dateien. Im Prinzip funktioniert das ganze wie ein kleines Vorhängeschloss, zu dem nur der Empfänger der Nachricht den passenden Schlüssel hat. Weder Dritte noch WhatsApp selbst können die Kommunikation entschlüsseln. Damit ist der zu Facebook gehörige Messenger einen riesigen Schritt in Richtung Datenschutz gegangen und gräbt der Konkurrenz wie etwa Threema, Redphone oder TextSecure zunehmend das Wasser ab. Laut WhatsApp passiert das alles automatisch: Es müssen keine Einstellungen geändert werden.

So die WhatsApp Verschlüsselung überprüfen

Auch, wenn User nicht extra die WhatsApp Verschlüsselung aktivieren müssen, können sie für jeden Kontakt prüfen, ob die Verbindung „abhörsicher“ ist. Alle Nutzer von WhatsApp haben in ihren jeweiligen Chatverläufen einen gelb unterlegten Hinweis erhalten: „Nachrichten, die du in diesem Chat versendest, sowie Anrufe, sind jetzt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.“ Tippt man diese Nachricht an, öffnet sich für den jeweiligen Kontakt das Bestätigungsfenster für die Sicherheitsnummer. Möchte man die Nachricht nicht im Chatverlauf suchen, kann man die WhatsApp Verschlüsselung überprüfen, indem man im geöffneten Chat die Optionen aufruft und den Unterpunkt Kontakt anzeigen wählt. In der sich öffnenden Anzeige findet sich der Punkt Verschlüsselung. Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

WhatsApp Verschlüsselung aktivieren
Auch, wenn User nicht extra die WhatsApp Verschlüsselung aktivieren müssen, so überprüfen sie ihre Verbindung.

1. Den QR-Code scannen

Dafür müssen beide Kontakte das Fenster Sicherheitsnummer bestätigen geöffnet haben. Es erscheint ein QR-Code sowie ein 60-stelliger Zahlencode. Einer von beiden Kontakten muss nun unten rechts die Option Code scannen wählen. WhatsApp greift auf die Kamera des Telefons zu und der Code kann eingelesen werden. Im Anschluss erscheint ein grünes Häkchen. Der Zahlencode dient zur weiteren Verifizierung und muss auf beiden Geräten identisch sein.

2. Den Überprüfungs-Code versenden

Ist der Kontakt gerade nicht in Reichweite, kann alternativ der QR-Code auch verschickt werden. Dazu klickt man auf das Share-Icon oben rechts. Es öffnet sich ein Pop-up mit allen verfügbaren Diensten. Nun die gewünschte Variante auswählen und an den jeweiligen Kontakt schicken. Dieser kann nun den Zahlencode prüfen und so feststellen, ob die Verbindung durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt ist.

Die Einzige Bedingung, um die WhatsApp Verschlüsselung aktivieren zu können, ist also eine aktuelle Version des Messengers.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.17.426
Leserwertung:
3.8/5