Tipp

WhatsApp Videos senden: Diese Fakten sollte man kennen!

Anna K. Anna K.

Wer via WhatsApp Videos senden möchte, kann das in den meisten Fällen ganz problemlos. Doch woran kann es liegen, wenn die Funktion streikt? Wir haben alle Probleme und die passenden Lösungen!

Nach dem Download der aktuellen Version von WhatsApp für Android oder iOS lassen sich Videos einfach aus der Galerie versenden oder direkt mit der Kamera aufnehmen. Dazu müssen wahlweise das Icon für die Büroklammer oder der Kamera angewählt werden. Im Anschluss nur die die gewünschte Datei auswählen oder die Aufnahme starten und danach auf Senden tippen.

WhatsApp Videos senden
WhatsApp Videos senden: Diese zwei Optionen gibt es.

Im Allgemeinen funktioniert der Versand von Clips ohne Störungen, wenn nicht, kann das daran liegen:

1. WhatsApp Videos senden scheitert aufgrund der Dateigröße

Der häufigste Grund, warum ein Clip nicht versendet werden kann, ist schlicht und ergreifend, dass das Video zu groß ist. Die Größe der Videos ist auf 16 MB begrenzt. Je nach Aufnahmequalität entspricht das einer Länge von etwa einer Minute bis maximal drei Minuten. User haben in diesem Fall insgesamt zwei Möglichkeiten:

  1. Das Video wird in einer Cloudlösung gespeichert oder im Internet veröffentlicht und lediglich der Link zum Clip wird über WhatsApp verschickt.
  2. Das Video wird komprimiert. Dazu muss allerdings vorab ein Video Converter heruntergeladen werden. Mit dieser Software lässt sich die Auflösung von Videos wahlweise auf dem Rechner oder mit entsprechenden Apps direkt auf dem Smartphone herunterrechnen, was ein problemloses Versenden der Clips ermöglicht.

2. Die Verbindungsqualität des Telefons ist nicht ausreichend

Wer via WhatsApp Videos senden möchte, sollte sicherstellen, dass er über eine gute Verbindung verfügt. Gelegentlich scheitert der Versand einfach daran, dass man vergessen hat, den Flugzeugmodus zu deaktivieren, im Funkloch steckt oder die Mobilen Daten deaktiviert hat. In diesem Falle müssen die Einstellungen angepasst werden. Ist keiner dieser Punkte zutreffend, kann man über einen Neustart des Telefons versuchen, den Fehler bei der Verbindung zu beheben. Alternativ kann auch die Neueinwahl in ein WLAN-Netz die Verbindung stabilisieren und den Dateiversand ermöglichen.

Ein empfangenes Video kann nicht heruntergeladen werden

Auch wenn das WhatsApp Videos senden funktioniert hat, kann es sein, dass beim Empfänger Probleme auftreten. Dann sollte zunächst, wie in Punkt Zwei beschrieben, die Qualität der Verbindung überprüft werden. Allerdings kann die Ursache auch eine der folgenden Zwei sein:

  1. Datum und Uhrzeit sind falsch eingestellt. In diesem Falle kann das Telefon nicht auf die Server von WhatsApp zugreifen. Die Lösung ist in diesem Falle simpel: Datum und Uhrzeit müssen lediglich aktualisiert werden.
  2. Die SD-Karte zickt rum. Dann sollte geprüft werden, ob genug Speicherplatz vorhanden oder die Karte nicht durch einen Schreibschutz gesperrt ist. Gegebenenfalls hat die Karte auch gelitten und muss neu formatiert oder durch ein neues Exemplar ersetzt werden. In diesem Falle sollte vorab sicherheitshalber ein Back-up über Google Drive erstellt werden, damit bisherige Daten und Chats im Anschluss wiederhergestellt werden können.

Ein bereits heruntergeladenes Video kann nicht abgespielt werden

Kann man das empfangene Video zwar komplett herunterladen, aber im Anschluss nicht abspielen, liegt der Fehler nicht bei WhatsApp, sondern beim entsprechenden Videoplayer. Auf Android ist das beispielsweise die Google Photo App. Sollte es zu Problemen bei der Wiedergabe kommen, sollte der jeweilige Player aktualisiert werden. Eine Alternative, die mit so ziemlich jedem Format umgehen kann, ist der Download des VLC Media Player for Android oder iOS.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für Android

Der Kult-Messenger für das Android-Smartphone

WhatsApp für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.16.397
Leserwertung:
3.8/5