Tipp

Vorsicht: WhatsApp Spam als Gruppenchat getarnt!

Natalia P. Natalia P.

In letzter Zeit ist vermehrt lästiger WhatsApp Spam in Umlauf, die als Gruppenchats getarnt sind. Jetzt weiterlesen und nervige Spammer enttarnen! Besitzer von Smartphones können sich WhatsApp für Android herunterladen und bekommen damit einen weit verbreiteten Messenger auf ihr mobiles Gerät. Chatten nonstop – einzeln und in Gruppenchats. Leider haben jetzt auch Spammer das beliebte Kommunikationstool für sich entdeckt.

WhatsApp Spam macht als Gruppenchat die Runde

In letzter Zeit erhalten einige Nutzer des Messengers vermehrt Einladungen zu Gruppenchats. Oft ist unklar, wie der Spammer an die eigene Nummer gekommen ist, denn diese Gruppen werden von Unbekannten begründet und haben oft sehr viele Teilnehmer. Der Name des Gesprächs ist in manchen Fällen irreführend, in anderen sorgt er für Neugierde und animiert zum Lesen.

WhatsApp Spam Gruppenchat
Ihr habt nervigen Spam als WhatsApp Gruppe entdeckt? Das könnt Ihr tun. (Bild: Screenshot WhatsApp/Redaktion)

Das Ziel der Gruppen oder Anzeigen ist nicht immer sofort ersichtlich. Teilweise ist ein weiterführender Link oder die Werbenachricht geschickt im WhatsApp Kettenbrief innerhalb der Spamgruppe versteckt. Der Spam dient oft auch ausschließlich der Belustigung der Organisatoren, die gerne abstruse Nachrichten verbreiten und sich einfach nur einen Spaß mit Freunden und Unbekannten erlauben möchten. Empfänger solcher Einladungen sollten die Gruppe umgehend verlassen und den Absender blockieren. Leider erlaubt WhatsApp keine präventive Blockierung aller unbekannten Kontakte, die nicht im Adressbuch sind.

WhatsApp Spam Gruppen sorgen für Datenleck

Was manche Spaßvögel als harmlosen Scherz sehen, ist für echte Spammer ein voller Erfolg, denn im Gruppenchat sind die Telefonnummern aller Teilnehmer sichtbar. Auch ehemalige Gruppenmitglieder lassen sich im Chatverlauf dank der Benachrichtigung „XY hat die Gruppeverlassen“ aufspüren. Wer bereits zu einer fragwürdigen Gruppe eingeladen wurde, muss dank dem Schneeballprinzip mit weiterem WhatsApp Spam rechnen.

WhatsApp Spam Gruppenchat verlassen
(Bild: Screenshot WhatsApp/Redaktion)

Spams: Von der E-Mail über die SMS zu WhatsApp

Es gibt ihn so lange wie das Internet – digitalen Spam. Die nervige Werbung sorgte mit dubiosen Angeboten für überfüllte E-Mail-Postfächer, bis immer bessere Algorithmen die lästige Werbung filtern konnten und sie aus dem Eingangs-Ordner verbannten. Mit Weiterverbreitung der Handys kam es dann gehäuft zur Spam-SMS, bis ihnen durch rechtlichen Beschluss ein Riegel vorgeschoben wurde. Nun scheint der mobile Messenger der Verbreitung fragwürdiger Werbung zu dienen. Mit über 700 Millionen Nutzern ist der Kommunikationsdienst eine lohnenswerte Spielwiese für massenweise versendete Angebote.

Spam fing als WhatsApp Kettenbrief an

Bisher beschränkten sich Spammer auf Massennachrichten. Im WhatsApp Kettenbrief wurde auf einen Link zum Gewinnspiel verwiesen. Die Empfänger sollten diese Nachricht an alle Konten im Adressbuch weiterleiten, um den vermeintlich attraktiven Preis zu ergattern. Alternativ wurden massenweise Einzelnachrichten mit kopierten Angeboten verschickt. In den meisten Fällen werden billige Markenprodukte angepriesen, ebenso häufig fordern unbekannte Schönheiten zum Anruf auf.

WhatsApp Spam Gruppenchat Anruf
(Bild: Screenshot WhatsApp/Redaktion)

Ende 2014 hat der Dienst angekündigt mit Kontosperrungen gegen WhatsApp Spammer vorzugehen. Nun werden Gruppeneinladungen statt massenhaft kopierter Nachrichten an einzelne Nutzer verschickt, um die Kettenbrief-Regelung zu umgehen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für PC

Mit dem beliebtesten Messenger nun auch vom PC aus chatten (auch für iOS-Nutzer)

WhatsApp für PC
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, IOS, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
2.33/5