Tipp

WhatsApp verlängern – Eine Anleitung

Katharina V. Katharina V.

Um WhatsApp zu verlängern, muss der Nutzer ein kleines kostenpflichtiges Abo abschließen. Wie man das erhält, ist hier Schritt-für-Schritt erklärt. Nachdem der Nutzer WhatsApp für Android oder WhatsApp für iPhone kostenlos heruntergeladen hat, kann er das Angebot für ein Jahr nutzen. Anschließend muss er für die weitere Inanspruchnahme in den Geldbeutel greifen – da führt leider kein Weg dran vorbei. Dafür kann der WhatsApper entweder ein Abo für ein Jahr abschließen, für drei Jahre oder sogar für fünf Jahre. Dafür kann der WhatsApper entweder ein Abo für ein Jahr abschließen, für drei Jahre oder sogar für fünf Jahre.

Was man tun muss, um WhatsApp zu verlängern

Nach einem Jahr kommt den meisten Nutzern dieses Messengers die Meldung, ihr Abo kostenpflichtig zu erneuern. Dabei handelt es sich für ein Jahr um den Preis von 0.89 Cent, was für die angebotene Leistung wirklich vollkommen in Ordnung ist. Im folgenden Artikel wird Schritt-für-Schritt erklärt, wie der Nutzer sein Abo von WhatsApp verlängern kann.

Voraussetzungen für die Verlängerung des Abos

Für die Verlängerung des WhatsApp Abos gibt es unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten, für welche es verschiedene Bedingungen zu erfüllen gibt. Dafür gibt der Nutzer entweder seine Kreditkarte oder sein PayPal Konto an.

Die verschiedenen Wege der Verlängerung des WhatsApp-Abos

Sowohl für die Bezahlung als auch für den Weg zur Bezahlung gibt es mehrere Optionen. Zum einen kann der Nutzer der Aufforderung zu bezahlen, die einige Tage vor Ablaufen des kostenfreien Abos auftaucht mit "Jetzt zahlen", beziehungsweise "Ja" nachkommen. Zum anderen kann er auf "Später bezahlen" beziehungsweise "Nein" klicken. whatsappabo2.1 Danach muss er allerdings selbst über das Messenger-Menü und die Einstellungen auf die Zahlungsmöglichkeit kommen. Dafür geht der Nutzer wie folgt vor: Schritt 1: Der Nutzer geht in das Menü von WhatsApp und klickt auf "Account". Schritt 2: Von dort wählt der Nutzer "(Be)Zahlung". Nach diesen beiden Optionen stehen dem WhatsApper folgende Möglichkeiten der Abo-Verlängerung zur Verfügung:

  • WhatsApp für ein Jahr für 0,89 Cent
  • WhatsApp für drei Jahre für 2,40 Euro
  • WhatsApp für fünf Jahre für 3,34 Euro Danach hat der Anwender zwei Möglichkeiten, diese Abos zu zahlen: Möglichkeit 1: Bezahlung mit Google Wallet unter Angabe der Kreditkarte Schritt 3: Als erstes klickt der Nutzer auf die Option "Google Wallet", woraufhin sich ein Eingabefeld öffnet. Schritt 4:In dieses Eingabefeld gibt der Nutzer seine Kreditkarteninformationen an. Daraufhin wird der entsprechende Betrag für da gewählte Abo abgebucht und der Nutzer kann weiter WhatsAppen. Ein Vorteil dieser Variante ist, dass der Nutzer durch die Angabe seiner Kreditkarteninformationen im Google Store weitere Apps kaufen kann. Möglichkeit 2: Bezahlung mit einem PayPal Konto Schritt 3: Zunächst klickt der Nutzer auf die Option "PayPal", woraufhin er aufgefordert wird, seine Pay Pal Kontodaten einzugeben. Schritt 4: Nun gibt der Nutzer seine PayPal Kontodaten ein, um sich einzuloggen. Dadurch wird der Abo-Betrag sofort bezahlt. Direkt im Anschluss kann der Anwender das WhatsApp-Angebot weiterhin für die angegebene Zeit nutzen.

Vorsicht vor der WhatsApp-Abo-Falle

Leider kursiert momentan auch eine WhatsApp-Abo-Falle. Das bedeutet, dass den Nutzern eine werbeähnliche Aufforderung erscheint, die ihn dazu verleitet, auf "Jetzt herunterladen" zu klicken, um den Messenger-Dienst weiterhin kostenfrei nutzen zu können. Whatsapp-falle 1 Doch mit einem Klick auf den Download-Button schließt der WhatsApper ein teures Abo ab, welches ihn 4,99 Euro die Woche kostet. Darum sei hiermit gesagt, dass die Zahlungsaufforderung von WhatsApp niemals mit einem Download einhergeht, sondern nur mit der Ermahnung "Jetzt zahlen" oder "Später zahlen", bzw. mit der Antwort "Ja" oder "Nein" auf die Frage: "Dein WhatsApp-Service wird in 14 Tagen ablaufen. Verlängerung jetzt kaufen?".

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsApp für PC

Mit dem beliebtesten Messenger nun auch vom PC aus chatten (auch für iOS-Nutzer)

WhatsApp für PC
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, IOS, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Leserwertung:
2.33/5