Tipp

Neue WhatsAppMD Version verhindert WhatsApp Sperre

Natalia P. Natalia P.

Die neue Version der WhatsAppMD Android Anwendung soll die Server austricksen und weitere WhatsApp Sperrungen vermeiden. Hier erfahren, wie das geht! Seit einigen Tagen geht der WhatsApp-Inhaber Facebook massiv gegen unautorisierte Ableger vor. Der Entwickler des Klons WhatsApp Plus erhielt eine Unterlassungsklage und Nutzer-Konten wurden für 24 Stunden gesperrt. Auch User der Material Design Alternative waren betroffen. Nun ist der Download von WhatsAppMD aktualisiert worden. Die Version 3.0.1 soll die WhatsApp Sperrungen umgehen.

WhatsAppMD rüstet auf

Seit der Sperrungswelle herrscht große Unsicherheit bei Nutzern der abgewandelten Varianten. Die Angst vor Abmahnungen ist groß und doch möchte man nicht auf die zusätzlichen Funktionen verzichten. Das neue WhatsAppMD 3.0.1 soll die Lösung sein. WhatsAppMD ohne WhatsApp Sperre Auch WhatsAppMD 3.0.0 bleibt unter dem Radar Laut dem Entwickler wurde der Code so geändert, dass WhatsApp Server die Anwendung als ihre eigene erkennen. Sogar die SMS-Verifikation ist wohl problemlos möglich. Ob die Illusion auf Dauer weiterbesteht, bleibt abzuwarten. Der verantwortliche Programmierer ist optimistisch, kann aber nichts garantieren. So geht der Wettlauf zwischen Original und Klon weiter.

Alte WhatsApp Sperre bleibt bestehen

Die Installation der neuen WhatsAppMD App hebt keine bestehenden Sperrungen auf. Zudem kann WhatsApp das Konto auch nachträglich lahmlegen. Einige User hatten ihren WhatsApp Klon bereits deinstalliert, als sie die Verwarnung bekamen. Wenn der Account geblockt ist, hilft nur Abwarten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsAppMD für Android

Inoffizielle WhatsApp-Variante im schicken Material Design

WhatsAppMD für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
3.0.1
Leserwertung:
0/5