Tipp

GEHACKT? Was bedeuten 71estern & 72eute auf WhatsApp?

Anna K. Anna K.

Aktuell gibt es immer häufiger die Kennzeichnung 71estern und 72eute auf WhatsApp. Wurdet Ihr gehackt und liest jemand Eure Nachrichten mit?

Zunächst einmal Entwarnung. Zwar gibt es Downloads wie den WhatsMonitor oder die WhaTrack App, mit denen Eure Online-Aktivitäten auf WhatsApp getrackt werden können – Nachrichten können hingegen nicht gelesen werden. Die merkwürdigen Angaben, die aktuell auf dem Messenger kursieren, haben einen anderen Hintergrund.

72eute auf WhatsApp
Wurdet Ihr gehackt, wenn 71estern & 72eute auf WhatsApp erscheinen? (Bild: WhatsApp Inc./Redaktion)

Entwarnung: 71estern & 72eute auf WhatsApp beruhen auf einem Bug

Wenn auf Eure Nachrichten im Chatverlauf mit 71estern & 72eute auf WhatsApp dargestellt werden, ist das ein aktuelles Problem des Messengers, der Probleme mit der Darstellung des ASCII Codes hat.

  • Erscheint auf WhatsApp 71estern ist das ein Darstellungsfehler für Gestern (71 entspricht dem ASCII Code für G)
  • Erscheint auf WhatsApp 72eute ist das ein Darstellungsfehler für Heute (72 entspricht dem ASCII Code für H)
  • Im Englischen erscheint auf Whatsapp 89esterday oder 84oday für Yesterday und Today (89 entspricht dem ASCII Code für Y; 84 für T)

71estern & 72eute auf WhatsApp
Erscheinen 71estern & 72eute auf WhatsApp handelt es sich lediglich um einen Darstellungsfehler. (Screenshot: reddit/Redaktion)

Ihr müsst Euch also keine Sorgen machen, dass Euer Account gehackt wurde. Vermutlich werden die Fehler innerhalb kurzer Zeit von WhatsApp behoben und die Darstellung funktioniert wieder problemlos.

So löst Ihr das Problem

Schenkt man den Einträgen in Foren glauben, scheint aktuell nur die Beta-Version des Messengers vom Problem 71estern / 72eute auf WhatsApp betroffen zu sein. Die offizielle Variante von WhatsApp scheint ohne Darstellungsfehler zu funktionieren. Wenn Euch die merkwürdige Ziffernfolge stört, könnt Ihr das Problem beheben, indem Ihr zur klassischen Version wechselt. Die Betaversion bringt Euch zwar alle Features noch vor dem offiziellen Release, allerdings läuft sie instabiler als die normale Version von WhatsApp, was nicht nur Darstellungsfehler, sondern sogar den Verlust Eurer Daten zur Folge haben kann. Android-User können unter diesem Link mit einem Klick auf Programm verlassen zur normalen und sicheren Anwendung zurückkehren.

Doch gehackt? Das könnt Ihr tun!

Ihr werdet das merkwürdige Gefühl trotz aller Entwarnung nicht los, dass jemand mitliest; habt aber keinerlei Beweise? Anders als die oben genannte Tracking-Software muss eine solche Spyware tatsächlich direkt auf Eurem Handy installiert werden, damit Eure Konversationen mitlesen kann. Hatte tatsächlich jemand Zugriff auf Euer Smartphone, könnte tatsächlich ein Spionageprogramm installiert worden sein.

Aber keine Angst: In diesem Falle gibt es eine einfache Lösung. Sichert Eure Daten und setzt das Gerät auf die Werkeinstellungen zurück. Unser Artikel: Android auf Werkseinstellungen zurücksetzen, verrät Euch Schritt für Schritt, wie es geht. Nun müsst Ihr allerdings Eure Apps neuinstallieren und die gesicherten Daten wiederherstellen: Plant also ungefähr ein bis zwei Stunden für diesen Vorgang ein. Im Anschluss an diese Mühe könnt Ihr allerdings sicher sein, dass niemand mehr ungefragt in Euren Konversationen stöbert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WhatsMonitor

Mit dem WhatsMonitor lässt sich der Online-Status jeder beliebigen Nummer tracken

WhatsMonitor
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
0.36
Leserwertung:
1.5/5