News

BlueKeep-Sicherheitslücke legt Rechner lahm!

Rainer W. Rainer W.

Über die BlueKeep-Sicherheitslücke könnten Würmer eingeschleust werden, welche beispielsweise Bluescreens auslösen und ältere Windows-Systeme lahmlegen. Daher sollten deren Besitzer möglichst schnell handeln und das System schützen!

Warnung vom BSI vor der BlueKeep-Sicherheitslücke

Sicherheitsforscher von Kryptos Logic konnten nun erstmals Angriffe auf die Schwachstelle nachweisen. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor der gefährlichen Sicherheitslücke in älteren Windows-Versionen, die sogar die Ausmaße der Schäden, die WannaCry angerichtet hat, noch übertreffen könnte.

Es handelt sich um eine Schwachstelle in den Remote-Desktop Diensten, die von Cyberkriminellen dazu genutzt werden kann, um Schadcode einzuschleusen. Ähnlich wie bei WannaCry sind wurmartige Angriffe denkbar, welche sich von alleine weiter verbreiten. Die Schadsoftware kann auch andere Rechner im Netzwerk selbstständig attackieren.

BlueKeep
Attacke auf Windows über die BlueKeep-Sicherheitslücke (Bild: Pixabay)

Ältere Windows-Version als Ziel der Attacken

Clevere Angreifer haben es oft auf ältere Windows-Versionen abgesehen, weil sie dort leichtes Spiel haben. Noch immer laufen unzählige Rechner weltweit mit veralteten und nicht mehr geupdateten Betriebssystemen, auch solche, die zur „kritischen Infrastruktur“ gehören – beispielsweise in Krankenhäusern und Unternehmensnetzwerken.

Wie kann ich das System schützen?

Betroffen sind ältere Windows-Versionen von Windows XP bis Windows 7 und Windows Server 2008. Windows 10-User hingegen sind vor den Bluekeep Cyber-Attacke sicher. Microsoft hat das aktuelle Betriebssystem bereits gegen diese Sicherheitslücke gerüstet. Wer jedoch ältere Versionen nutzt, sollte aufpassen und entweder die passenden Sicherheitspatches bei Microsoft laden oder gleich auf ein aktuelles Windows-Betriebssystem upgraden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Gelungenes Betriebssystem von Microsoft wieder mit Startmenü

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
3.2/5