Tipp

Die Festplatte defragmentieren unter Windows 10

Anna K. Anna K.

Gelegentlich sollte man die Festplatte defragmentieren. Windows 10 macht das zwar in der Regel jede Woche. Wer jedoch sein Laufwerk manuell optimieren möchte, erfährt hier, wie das geht!

Nach dem Windows 10 Download und besonders im Falle eines Upgrades kann es sinnvoll sein, fragmentierte Datenträger zu optimieren. Durch das sogenannte Defragmentieren werden die Dateien auf der Festplatte oder dem Laufwerk neu angeordnet. Das Ergebnis: Das System kann effektiver auf Dateien zugreifen und wird schneller. Das Prinzip kann nicht nur für den PC, sondern beispielsweise für externe Datenträger verwendet werden.

Defragmentieren: Windows 10 Möglichkeiten zur Optimierung

Unter Windows 10 gibt es zwei Varianten, um eine Defragmentierung durchzuführen. Wir stellen beide Möglichkeiten Schritt für Schritt vor und erklären, welche Einstellungsoptionen die Laufwerkoptimierung noch bietet:

Variante 1: Defragmentierung mit dem Datei-Explorer

In unserer ersten Variante, muss zunächst der Datei-Explorer geöffnet werden. Diesen findet man in der Taskleiste hinter dem Ordnersymbol versteckt.

defragmentieren Windows 10
Die Festplatte defragmentieren unter Windows 10 mit dem Datei-Explorer. (Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Im nächsten Schritt muss die Option Dieser PC (in älteren Versionen war das der sogenannte Arbeitsplatz) aufgerufen werden. Hier werden sowohl Ordner als auch Geräte und Laufwerke aufgelistet. In der oberen Menüleiste findet sich die Anweisung Verwalten. Wählt man diese, erscheint ein Pop-up-Fenster, das neben anderen Möglichkeiten auch die Option Optimieren anbietet.

defragmentieren Windows 10 Dieser PC
Die Option die Option Dieser PC führt zum Ziel. (Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Mit Klick darauf öffnet sich ein neuer Tab, indem ausgewählt werden kann, welches Laufwerk defragmentiert werden soll. Daneben gibt es zudem die Möglichkeit, das entsprechende Laufwerk lediglich zu überprüfen. Mit Klick auf Optimieren wird die Defragmentierung für das gewählte Laufwerk gestartet.

defragmentieren Windows 10 Menü
Das Menü, welches zur Defragmentierung führt. (Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Variante 2: Defragmentierung via Kommandozeilenbefehl

Die zweite Variante funktioniert genauso schnell wie die erste. Dazu müssen zeitgleich die Windowstaste sowie der Buchstabe r gedrückt werden. Mit dieser Tastenkombination öffnet man die Kommandozeile. Nun wird zum Defragmentieren unter Windows 10 der Befehl: dfrgui eingegeben und mit OK bestätigt. Es öffnet sich dasselbe Menü wie unter der ersten Variante und die Defragmentierung kann analog zur oben stehenden Beschreibung durchgeführt werden.

defragmentieren Windows 10 Kommandozeilenbefehl
Defragmentieren über den Kommandozeilenbefehl. (Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Geplante Optimierungen

Im Normalfall ist ein manuelles Defragmentieren unter Windows 10 nicht nötig. Das Betriebssystem optimiert automatisch den PC im wöchentlichen Modus. Wer möchte, kann diesen Zyklus verkürzen; verlängern oder Geplante Optimierungen komplett ausschalten. Wahlweise kann ein täglicher wöchentlicher oder monatlicher Turnus gewählt werden. Auch die zu defragmentierenden Laufwerke können hier festgelegt werden. Öffnet man den Optimierungszeitplan kann zudem unter dem Menüpunkt Laufwerke optimieren festgelegt werden, ob neue Laufwerke automatisch optimiert werden sollen. Wer diese Voreinstellung nicht übernehmen möchte, kann hier einfach das Häkchen bei der entsprechenden Option entfernen und anschließend mit OK bestätigen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Das neue Betriebssystem von Microsoft

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
4.5/5