Tipp

Microsoft stellt das neue Windows 10 vor

Maria S. Maria S.

Windows 10 kommt im Frühjahr 2015 auf den Markt. Überraschend ist nicht nur die Versionsnummer –auch die Optik. Jetzt erste Infos & Fotos erhaschen.

Windows 10 wird das letzte Microsoft Betriebssystem

Microsoft stellte am Dienstagabend (30.09.2014) in San Francisco den Nachfolger von Windows 8 - den Download von Windows 10 - vor. Im ersten Moment könnte man meinen, das Unternehmen hätte sich einfach mal verzählt, so folgt doch normalerweise auf die 8 die 9. Doch Microsoft hatte die Bezeichnung Windows 10 sehr bewusst gewählt. Windows 10 Microsoft-Manager Terry Myerson versuchte zu verdeutlichen, dass das Aussparen von Version 9 eine Art Neuanfang bedeutet und, dass die 10 für etwas Vollkommenes stehen solle. Der Nachfolger sei nicht nur eine Weiterentwicklung der 8, sondern ein völlig autarkes Betriebssystem. Man könnte auch vermuten, Microsoft wolle damit künstlich einen größeren Abstand zum Debakel mit Windows 8 schaffen. Im Übrigen soll nach dem Release im kommenden Jahr keine weitere Version folgen. Das Unternehmen hatte erklärt, nur noch regelmäßige Updates des neuen Windows anzustreben.

Was ist neu an Windows 10?

Wenn man den Worten des Managers Glauben schenken darf, kommt im folgenden Jahr ein noch nie dagewesenes Windows auf den Markt. Schaut man nun jedoch auf die ersten Bilder – stehen diese im Widerspruch zu den Aussagen des Konzerns. So scheint man lediglich auf ein aufgefrischtes Windows 8 zu schauen. Den größten Wiedererkennungswert haben an dieser Stelle natürlich die großen Kacheln. Windows 10 Look Um es sich mit den Kunden nicht wieder zu verscherzen – wie bei dem Vorgänger – holt Microsoft altbekannte Funktionen aus Windows 95 zurück. Nutzer dürfen sich demnach wieder über einen Desktop und eine Taskleiste freuen, die alle aktiven Programme anzeigt. Darüber hinaus ist auch das nach negativem Kundenfeedback in Windows 8.1 nachgelieferte Startmenü inklusive Startknopf wieder an Bord.

Eins für alle: Windows soll auch auf Tablet & Smartphone laufen

Eine der wichtigsten Innovationen ist die Vereinheitlichung der Plattform. Microsoft verspricht, dass die Version 10 nicht nur auf PC und Laptops einsetzbar sein wird, sondern auch auf allen mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones. Dafür soll zudem die Umschaltung von klassischer Bedienung mit Maus und Tastatur auf Touch enorm erleichtert werden. Windows 10 Funktionen

Neuer Firmenchef sorgt für Strategiewechsel

Die Ankündigung des neuen Betriebssystems zeigt klar den neuen Kurs des Unternehmens, der wohl durch den Wechsel in der Führungsebene eingeleitet wurde. Neuer Firmenchef ist seit Februar 2014 Satya Nadella. Microsoft ist zwar mit ca. eineinhalb Milliarden Anwendern weltweit noch immer Spitzenreiter bei PCs und Laptops. Doch mit Windows 8 musste das Unternehmen eine Schlappe einstecken – auch was seine Reputation betraf. Hinzu kommt der wachsende mobile Markt, auf dem sich Microsoft bisher keine nennenswerten Marktanteile sichern konnte. Das will Nadella nun mithilfe der Kompatibilität für mobile Geräte ändern. Auch die Möglichkeit für Nutzer, Windows 10 im Vorfeld testen zu können, zeigt, dass Microsoft einen Schritt auf die Anwender zugeht.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Das neue Betriebssystem von Microsoft

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
4.5/5