Tipp

Windows 10 Sicherheit: Tipps für ein sicheres Windows

Rainer W. Rainer W.

Wie schützen Windows 10 Nutzer ihr System nach dem Windows 10 Download wirkungsvoll vor unbefugten Zugriffen und gefährlichen Cyberattacken? Hier kommen die wichtigsten Tipps für mehr Windows 10 Sicherheit!

Windows 10 Sicherheit Tipp 1: Automatische Updates aktivieren!

Clevere Hacker stöbern immer wieder neue Sicherheitslücken in Windows-Systemen auf, die meist kurz nach dem Bekanntwerden von Microsoft per Update gestopft werden. Um Cyberkriminellen den Zugang zu den eigenen privaten Daten zu verwehren, sollten Windows 10 User unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update die automatischen Updates aktivieren.

Windows 10 Sicherheit
Die besten Tipps für mehr Windows 10 Sicherheit (Bild: Pixabay/Redaktion)

Nur so ist gewährleistet, dass alle bekannten Sicherheitslücken auch wirklich zuverlässig versperrt sind. Windows 10 weist zudem selbstständig auf wichtige Updates hin, die umgehend eingespielt werden sollten. Auch die Windows 10 Apps sollte man auf dem Laufenden halten. Hierzu den Schalter in den Einstellungen des Windows Store auf Apps automatisch aktualisieren stellen!

Windows 10 Sicherheit Tipp 2: Windows Defender als clevere Antiviren-Lösung verwenden!

Oberste Sicherheits-Pflicht in Windows 10 ist ein zuverlässiges Antivirenprogramm, um das System vor unerwünschten Eindringlingen zu bewahren. In früheren Windows-Systemen setzten die Anwender meist auf externe Antivirus-Tools. Mittlerweile ist der hauseigene Windows Defender ausgereift genug und passt sich perfekt ins System ein.

Windows 10 Sicherheit Defender
Windows Defender als zuverlässige Antiviren-Lösung für Windows 10 (Bild: Screenshot Redaktion)

Daher kann der Windows 10 User unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Defender auf ein zusätzliches Antiviren-Tool getrost verzichten. Der Windows Defender arbeitet dezent im Hintergrund und meldet sich automatisch, wenn eine Bedrohung aufgestöbert wird. Um Updates muss sich der Anwender hier nicht kümmern, da die aktuellen Antiviren-Signaturen ohne Zutun des Nutzers eingespielt werden.

Windows 10 Sicherheit Tipp 3: Automatische Backups vornehmen

Falls es doch einmal zu einem Systemcrash kommen sollte, stellt sich sogleich die Frage, wann das letzte Backup vorgenommen wurde. Unsere Empfehlung: Wichtige Daten regelmäßig automatisch auf einem externen Datenträger sichern. Ausgewählte Daten oder das komplette System werden mit Windows 10 Bordmitteln unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Sicherung in Sicherheit gebracht.

Windows 10 Sicherheit Backup
Automatische Backups vornehmen mit den Windows 10 Bordmitteln (Bild: Screenshot Redaktion)

Als Alternative für ein Windows 10 Backup bieten sich Gratis-Tools zum Backup erstellen wie Personal Backup, Z-DBackup, Areca Backup oder BackUp Maker an. Mehr zu diesem Thema hier!

Windows 10 Sicherheit Tipp 4: Mehrere Benutzerkonten einrichten!

Wenn der Windows 10 PC von mehreren Personen genutzt wird, beispielsweise in Familien mit Kindern, sollten mehrere Benutzerkonten angelegt werden. Der Weg dorthin: Einstellungen > Konten > Familie & weitere Kontakte. Auf diese Weise werden Rechte, Zugriffsmöglichkeiten und Schutzfunktonen ganz nach Wunsch angepasst. Dies kann auch verhindern, dass das System Schaden nimmt. Für jedes Benutzerkonto sollte ein starkes Kennwort gesetzt werden, das beim Einschalten des PC als Zugangssperre angegeben wird. Mehr zu diesem Thema hier!

Windows 10 Sicherheit Benutzerkonten
Verschiedene Benutzerkonten mit entsprechenden Rechten einrichten (Bild: Screenshot Redaktion)

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Gelungenes Betriebssystem von Microsoft wieder mit Startmenü

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
3.69/5