Tipp

Windows 10 Systemsteuerung weiterhin nutzen: So geht´s!

Rainer W. Rainer W.

Die Windows 10 Systemsteuerung lässt sich auch in der neuen Betriebssystem-Generation aus dem Hause Microsoft weiterhin nutzen, wenngleich sie etwas versteckt wurde. Es lohnt sich, danach zu suchen, denn die Systemsteuerung bietet einige interessante, zusätzliche Funktionen, die in der neuen Einstellungen-App von Windows 10 gänzlich fehlen. Wir verraten, wie es funktioniert und der Anwender die gute alte Systemsteuerung findet!

Windows 10 Systemsteuerung weiterhin die erste Anlaufstelle für Systemeinstellungen

Wer auf den Windows 10 Download umsteigt, wird so manche gewohnte Features der Systemsteuerung vermissen. Die Systemoptionen sind nun unter Windows 10 in der neuen Einstellungen-App zusammengefasst, allerdings leider unvollständig. Weiterhin kann der Windows 10 Anwender jedoch auf die Systemsteuerung ausweichen. Es gibt sie immer noch - allerdings ist sie in den Hintergrund gerückt und gut versteckt. Dort finden sich all die Einstellungsmöglichkeiten, die man in der Einstellungen-App sehnlichst vermisst. Gerade für langjährige Windows-Nutzer bleibt die Windows 10 Systemsteuerung somit weiterhin die erste Anlaufstelle und hat gegenüber den spartanischen Windows 10 Einstellungen deutlich die Nase vorne.

Drei Wege führen zur Windows 10 Systemsteuerung

Es gibt mehrere Wege, um zur Windows 10 Systemsteuerung zu gelangen. Wer diese nutzen möchte, hält einfach die Windows-Taste fest und drückt auf die Taste X. Ein Rechtsklick auf das Startsymbol in der linken unteren Ecke führt ebenso in Richtung Systemsteuerung wie die Eingabe und das Ausführen des Befehls control im Windows-Suchfeld.

Windows 10 Systemsteuerung

Viele zusätzliche Features, die in den Standard-Einstellungen fehlen

Unter dem Stichpunkt Sicherheit und Wartung lassen sich in der Systemsteuerung unter anderem der Computerstatus prüfen und Probleme lösen. Die Einstellungen der Benutzerkontensteuring können geändert und eine Problembehandlung für allgemeine Computerprobleme in Gang gesetzt werden. Unter Windows Firewall untersucht der Nutzer den Firewall-Status und ruft unter System die Arbeitsspeicher- und Prozessorgeschwindigkeit ab. An dieser Stelle kann der Windows 10 Anwender auch den Remotezugriff zulassen und die Remoteunterstützung starten. Die Liste der Einstellungsoptionen ist lang und übertrifft diejenigen der Standard Einstellungen-App bei weitem.

Windows 10 Systemsteuerung Einstellungen

Einstellungen in der Systemsteuerung sind weniger textlastig

Zudem sind die neuen Einstellungen sehr textlastig, so dass nicht mehr wie in der bestens mit Icons veranschaulichten Systemsteuerung intuitiv auf den ersten Blick erkennbar ist, um was es eigentlich geht. Dies ist sicherlich in der alten Systemsteuerung von Windows 7 wesentlich besser gelöst. Wer sich bei einer speziellen Funktion näher orientieren möchte, muss sich in den neuen Windows 10 Einstellungen erst mal einlesen. Daher bevorzugen viele Profis weiterhin die versteckte Windows 10 Systemsteuerung. Es bleibt zu hoffen, dass Microsoft auch nach weiteren Updates die gute, alte Systemsteuerung nicht aus dem System entfernt und den Nutzern auch weiterhin die Möglichkeit bietet, die aus den Vorgängersystemen gewohnten Funktionen in der Windows 10 Systemsteuerung auszuführen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Gelungenes Betriebssystem von Microsoft wieder mit Startmenü

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
3.69/5