Tipp

Windows 10 Update App: Zwangsupdate für Apps abschalten

Rainer W. Rainer W.

Ein Windows 10 Update App-Zwang besteht seit dem kumulativen Update KB3081448 für Windows 10 nicht mehr. Zuvor wurden die Windows 10 Apps automatisch, also ohne jegliche Nachfrage und ohne Deaktivierungs-Möglichkeit installiert. Wir verraten, wie Anwender die lästige automatische Aktualisierung der Apps im Windows Store schnell und einfach abschalten!

Endlich entfällt der Windows 10 Update App Zwang!

Viele Windows 10 Home Anwender beklagen sich über zu geringe Entscheidungsfreiheiten innerhalb des Betriebssystems und dabei vor allem über automatische Zwangsupdates, die leider auch für Apps im Windows Store gelten. Es mag ja noch verständlich sein, dass Microsoft darauf Wert legt, nach dem Windows 10 Download alle Sicherheits- und Feature-Updates automatisch zu installieren. Dieses Vorgehen gilt jedoch auch für Apps, die standardmäßig ohne Nachfrage.erneuert werden. Hier sollte der Nutzer doch Einfluss nehmen können, ob er Apps automatisch aktualisieren möchte oder nicht.

Microsoft hat sich dem Wunsch der Anwender gebeugt und nun klammheimlich die Möglichkeit eingebaut, Updates der Apps zu verweigern, wie es auch bei Android-Systemen längst selbstverständlich ist. Hier nutzen die meisten Anwender die Möglichkeit auf ihren Smartphones, um zu verhindern, dass Updates eingespielt werden, die mit der vorliegenden Android-Version gar nicht mehr kompatibel sind.

Windows 10 Update App
Kein Windows 10 Update App Zwang mehr: Wir zeigen, wie es funktioniert!

Ungewollte App-Updates lassen sich nun auch unter Windows 10 Home deaktivieren

Es mag zwar praktisch sein, wenn Windows 10 Apps ohne Nachfrage immer auf dem neuesten Stand gebracht werden. Jedoch gibt es auch die Regel "Never change a running system". Wer mit einer App zufrieden ist, sollte auch die Möglichkeit haben, diesen Stand einzufrieren, anstatt mit Änderungen oder sogar Limitierungen konfrontiert zu werden, die er gar nicht wünscht. Das von Microsoft veröffentlichte fünfte kumulative Update KB3081448 für Windows 10 bietet nun endlich auch in der Home-Version des Betriebssystems die Option, ungewollte App-Updates zu deaktivieren. Es gibt also keinen Zwang mehr, automatisch alle Apps aus dem Windows Store aktuell halten zu müssen. Dies war bislang nur nur in der Pro-Version von Windows 10 möglich. Auch unter Windows 10 Home gab es zwar diesen Schalter. Er war jedoch nicht benutzbar.

Wie deaktiviert man den Windows 10 Update App Zwang für bereits installierte Apps?

Microsoft selbst gibt keine weiteren offiziellen Informationen zu den Änderungen, die das kumulative Update KB3081448 mit sich bringt. Es ist lediglich von "Verbesserungen für die Funktionalität" die Rede. Nun zur wichtigsten Frage: Wie deaktiviert der Anwender den Update-Zwang für installierte Apps? Zunächst sollte er prüfen, ob das kumulative Update KB3081448 auch wirklich installiert ist. Danach klickt er in der Store-App auf das eigene Profilbild bzw. das Personensymbol oben rechts und gelangt in die Einstellungen.

Windows 10 Update App Einstellungen
Klick in der Store-App auf das eigene Profilbild und die 'Einstellungen'.

Dort findet er ganz oben unter App-Updates den Schalter Apps automatisch aktualisieren und legt ihn auf Aus. Voila - schon ist die Arbeit getan und man bleibt fortan vor weiteren Zwangs-Aktualisierungen der Windows 10 Apps verschont. Natürlich kann der Anwender jederzeit den Schalter wieder auf Ein legen, wenn er es sich anders überlegen sollte und doch wieder auf die Windows 10 Update App Option zugreifen möchte.

Windows 10 Update App Schalter
Schalter auf 'Aus' legen und schon ist der Windows 10 Update App Zwang Vergangenheit.

Weitere Ratgeber zu Windows 10 Updates & Apps

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Gelungenes Betriebssystem von Microsoft wieder mit Startmenü

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
3.69/5