Tipp

Windows 10 Update Fehler und drei Lösungen

Rainer W. Rainer W.

Einige Windows 10 Update Fehler treten leider seit der Veröffentlichung des neuen Microsoft Betriebssystems auf. Diese verhindern den Umstieg von Windows 7 und 8 bzw. 8.1 zu Windows 10. Wie zeigen drei Lösungen, wie es dennoch klappt!

Windows 10 Update Fehler verhindern die Installation des neuen Betriebssystems

Viele Windows 7 und 8-Anwender, die sich schon sehr auf den Windows 10 Download gefreut haben, wurden bislang enttäuscht. Sie erhalten gar keine Update-Benachrichtigung, weil im Hintergrund des Systems beim Upgrade sogleich ein Fehler passierte. Wer genauer in die Systemsteuerung und Windows Update blickt und den Updateverlauf aufruft, sieht, dass das Windows 10 Update zwar eingeleitet wurde, jedoch fehlgeschlagen ist. Besonders häufig treten die Windows 10 Update Fehler mit den Fehlercodes 80240020 und C1900208 auf. Im Folgenden präsentieren wir leidgeprüften Windows-Anwendern drei Lösungswege, damit es doch noch mit dem ersehnten Umstieg zu Windows 10 klappt.

Lösung Nr. 1: Neustart mit der Eingabe wuauclt.exe /updatenow

Wer den Fehlercode 80240020 erhält, löscht den kompletten Inhalt des Ordners C:\Windows\SoftwareDistribution\Download. Wenn es hier Schwierigkeiten gibt, kann der Anwender den Prozess WindowsUpdateBox.exe über den Taskmanager beenden. Nun startet er die Eingabeaufforderung. Wichtig ist, dass dies als Administrator geschieht. Man gibt cmd in der Suchzeile des Startmenüs ein und wählt per Rechtsklick "Als Administrator starten". Nachdem der Befehl wuauclt.exe /updatenow in der Eingabeaufforderung ausgeführt wird, müsste das Windows 10 Update neu starten.

Windows 10 Update Fehler

Lösung Nr. 2: AllowOSUpgrade in der Windows-Registry

Eine weitere Möglichkeit, den Upgrade-Prozess anzustoßen, ist eine Registry-Lösung, die erstmals in der Windows Community veröffentlicht wurde. Der Anwender ruft mit regedit die Windows-Registry auf und macht sich auf die Suche nach folgendem Schlüssel: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\OSUpgrade]. Er sollte bereits existieren. Falls dies nicht der Fall ist, kann man ihn neu anlegen. Nun erstellt der Nutzer einen neuen DWORD (32-bit) Wert mit dem Namen AllowOSUpgrade und setzt den Wert auf 0x00000001. Nachdem der Registry-Schlüssel geändert wurde, kann man Windows Update aufrufen und nach neuen Updates suchen, worauf das Windows 10 Upgrade starten sollte.

Windows 10 Update Fehler Registry-Lösung

Lösung Nr. 3: Windows 10 Installation mit dem Media Creation Tool

Wer bei einem Windows 10 Update Fehler weder Ordner löschen noch an der Registry herumfummeln möchte, nutzt den Windows 10 Media Creation Tool Download. Mit diesem kann man auf einem berechtigten Rechner Windows 10 schnell und einfach selbst installieren und auch Installations-DVDs und -USB-Sticks für eine spätere Neuinstallation erzeugen. Eine optionale Konvertierung ins ISO-Dateiformat ist ebenfalls mit an Bord. Wahlweise startet der Anwender also das Upgrade direkt auf dem Rechner oder erstellt ein Installationsmedium. Alle Einstellungen und Programme von Windows 7 und 8 bleiben erhalten. Für das Windows 10 Update benötigt der Anwender den bisher genutzten Windows-Lizenzschlüssel, der unter Systemsteuerung > System > Windows-Aktivierung zu finden ist.

Windows 10 Update Fehler Media Creation Tool

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 10

Das neue Betriebssystem von Microsoft

Windows 10
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
10
Leserwertung:
4.43/5