Tipp

Dateien unter Windows 7 ohne Bestätigung löschen

Shawn H Shawn H

Windows 7 fragt vor dem Löschen von Dateien noch einmal nach, ob sich der Nutzer bei der Aktion sicher ist. So wird verhindert, dass man aus Versehen wichtige Dokumente löscht. Wen diese Sicherheitsabfrage stört, der kann sie mit wenigen Mausklicks entfernen.

Vier Klicks schalten Sicherheitsabfrage unter Windows 7 aus

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Papierkorb und wählen Sie Eigenschaften.

  • Entfernen Sie das Häkchen vor Dialog zur Bestätigung des Löschvorgangs anzeigen. Jetzt ist nur noch eine Bestätigung mit OK notwendig. Windows 7 Dateien ohne Bestätigung löschen Windows 7 Datei löschen-DialogAb sofort löscht Windows 7 die Dateien ohne weitere Nachfrage.

Sicher löschen mit einem Eraser-Tool für Windows 7

Für die Entfernung von sensiblen Dateien wie Briefen oder Passwortdateien eignet sich die Windows-Löschfunktion nur bedingt. Das Betriebssystem entfernt nur den Verweis auf die Datei, das File selbst bleibt jedoch – wenn auch versteckt – auf der Festplatte liegen. Eine komplette Entfernung gewährleisten sogenannte Eraser. Sie überschreiben die Dateien mehrfach mit zufälligen Zeichenfolgen. Eine Wiederherstellung machen sie quasi unmöglich. Der Secure Eraser löscht private Dateien zuverlässig nach internationalen Standards (unter anderem S DoD 5220.22-M E und US DoD 5220.22-M ECE). Er bindet sich in das Rechtsklick-Menü von Windows ein und ersetzt damit vollends die hauseigene Löschfunktion. Darüber hinaus überschreibt er wirkungsvoll leeren Speicherplatz und löscht Surf- und Arbeitsspuren.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 7

Windows 7 Download als ISO-Datei

Windows 7
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Deutsch
Version:
Final
Leserwertung:
3.7/5