Tipp

Nicht signierte Treiber installieren

Oliver W. Oliver W.

Die Treibersignierung von Windows ist eine gut gemeinte Erfindung. Bevor Gerätetreiber offizielle Unterstützung erhalten, müssen sie einer Reihe von Tests unterzogen werden. Doch nicht alle Hersteller lassen ihre Treiber die (teuren) Testverfahren durchlaufen, obwohl sie fehlerfrei funktionieren. Wenn solche unsignierten Treiber installiert werden sollen, erscheint eine Warnung. Wem die Warnung mit der Zeit lästig wird, der kann sie über einen Punkt in der Systemsteuerung deaktivieren. Sie sollten in diesem Fall jedoch sichergehen, dass Sie nur Treiber verwenden, die keine Probleme bereiten.

**Warnung vor nicht signierten Treibern abschalten

**Unsignierte Treiber Tipp 1Klicken Sie auf Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung und anschließend jeweils doppelt auf "Verwaltung" und "Lokale Sicherheitsrichtlinie". Klicken Sie sich anschließend über den linken Navigationsbaum über "Lokale Richtlinien" zu den "Sicherheitsoptionen" durch.

**Drei Optionen stehen zur Auswahl

**Unsignierte Treiber Tipp 2Suchen Sie nun im rechten Fenster den Eintrag "Geräte: Verhalten bei der Installation von nichtsignierten Treibern" und klicken doppelt auf ihn. Nun können Sie über das Dropdown-Menü das gewünschte Verhalten festlegen. Entweder kann die Warnung deaktiviert werden oder nicht signierte Treiber werden erst gar nicht zugelassen. Die Standardeinstellung ist der bekannte Warnhinweis vor der Installation.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 7

Windows 7 Download als ISO-Datei

Windows 7
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Deutsch
Version:
Final
Leserwertung:
3.72/5