Tipp

Windows 7: Send to erweitern

Shawn H Shawn H

Über einen Rechtsklick und "Senden an" lassen sich Dateien und ganze Ordner an beliebige Anwendungen und Zielorte schicken. In der Regel werden die Einträge von Programmen angelegt, doch der User kann auch selbst Hand anlegen.

Personalisiertes "Senden an" für besseres Daten-Handling

Eine personalisierte "Senden an"-Möglichkeit kann sich aus verschiedenen Anlässen ergeben:

  • Man möchte eine Datei in einen häufig genutzten Ordner legen.

  • Ein Virenscanner soll eine Datei per Rechtsklick überprüfen, legt aber selbst keinen Kontexteintrag an.

  • Übergabe von Dateien an externe Programme über die Kommandozeile. Um das "Senden an"-Menü unter Windows 7 um eigene Einträge zu erweitern bedarf es nur weniger Schritte:

  • Öffnen Sie den folgenden Pfad: **[Systemlaufwerk] / Benutzer / [Benutzername] / AppData / Roaming / Microsoft / Windows / SendTo / ** Windows 7 SendTo anpassen

  • Kopieren Sie in diesen Ordner eine Verknüpfung des Zielverzeichnisses. Auch eine Verknüpfung zu einem Programm kann hier untergebracht werden, jedoch sollten Sie dann wissen, wie das Programm bei Ansprache über "Senden an" reagiert. Ab sofort "senden" Sie Dateien bequem per Rechtsklick an einen Ordner oder eine Anwendung.

"Senden an" anpassen unter Windows XP

XP SendToAuch XP-Nutzer müssen nicht in die Röhre schauen. Sie kopieren eine Verknüpfung zum Zielverzeichnis einfach in folgenden Pfad: **[Systemlaufwerk] / Dokumente und Einstellungen / [Benutzername] / SendTo / **

Kontextmenü anpassen

Falls Sie nun zu einem "Rechtsklick-Fan" geworden sind, haben wir noch einen Tipp für Sie. Über "Senden an" hinaus lassen sich weitere Kontextmenüs unter Windows den eigenen Bedürfnissen anpassen. Mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag:

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 7

Windows 7 Download als ISO-Datei

Windows 7
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Deutsch
Version:
Final
Leserwertung:
3.72/5