Tipp

Windows 7 testen unter Windows Vista und XP

Jan W. Jan W.

Wer das noch relativ neue Windows 7 ohne direkten kompletten Umstieg erst einmal testen möchte, der greift zu System Upgrade Utilities 2010. Das Tool erlaubt das parallele Installieren und Betreiben von Windows XP oder Vista und des Neuzugangs aus dem Hause Microsoft.

Windows 7 und Windows Vista/XP parallel installieren

System Upgrade Utilities 2010 richtet dafür eine zusätzliche Festplatten-Partition ein, auf der Windows 7 aufgesetzt wird. Anschließend klinkt das Programm einen so genannten Boot Manager in die Startroutine des Rechners ein. Diese Funktion stellt dem User zur Wahl, mit welcher Version des Betriebssystems der PC hochgefahren werden soll. Nach dem Start unter Windows 7 stehen alle bereits installierten Anwendungen und gesicherten Daten zum Ausführen bereit.

Windows 7 testen und Backup

Entscheidet man sich schließlich zum Umstieg auf Windows 7, kümmert sich System Upgrade Utilities 2010 um den Umzug von Daten und Programmen auf das neue System. Das Tool macht sich aber auch beim Aufsetzen einer Systemumgebung auf einen neuen Rechner nützlich. Laut Herstellerangaben beinhaltet System Upgrade Utilities 2010 aktuelle Hardware-Treiber, die das Umsteigen auf einen anderen PC erleichtern. Außerdem enthält das Programm Werkzeuge zum Sichern wichtiger Daten und vollständiger Systeme als Backup oder Image-Datei. Diese sichert man wahlweise auf lokalen Datenträgern, im Netzwerk oder auf USB-Laufwerken. systemupgrade

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 7

Windows 7 Download als ISO-Datei

Windows 7
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Deutsch
Version:
Final
Leserwertung:
3.71/5