Tipp

Windows chkdsk deaktivieren

Shawn H Shawn H

Gelegentlich springt beim Boot-Vorgang von Windows 7 die Festplattenprüfung chkdsk an. Sie korrigiert Fehler im Dateisystem. Wenn der automatische Festplatten-Check stört, kann man ihn über die Registry abschalten.

Automatisches chkdsk deaktivieren

Um den automatischen Aufruf von chkdsk beim Systemstart zu unterbinden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Klicken Sie auf Start, geben in das Suchfeld "regedit" ein und klicken Sie auf den ersten Treffer mit der Bezeichnung regedit.exe.

  • Über den linken Baum klicken Sie sich bis zum Pfad **HKEY_LOCAL_MACHINE SYSTEM CurrentControlSet Control Session Manager ** durch.

  • Im rechten Fenster suchen Sie nach dem Eintrag BootExecute und klicken doppelt auf ihn. Der Wert dieses Schlüssels lautet standardmäßig autocheck autochk ***. Um chkdsk für das Systemlaufwerk C: zu deaktivieren, ändern Sie den Eintrag wie folgt ab: **autocheck autochk /k:C *** (beachten Sie das Leerzeichen zwischen "C" und dem Sternchen). **Achtung: Auch wenn Sie chkdsk möglicherweise als lästig empfinden, es erfüllt doch eine wichtige Aufgabe. Windows führt es in der Regel nur aus, wenn es Probleme mit der Datenstruktur auf der Festplatte gibt. Daher sollte man chkdsk zumindest einen Durchlauf gewähren. Falls es oft auftaucht, ist eine Überprüfung der Festplatte auf einen Defekt zu empfehlen. Windows 7 chkdsk abschaltenchkdsk

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 7

Windows 7 Download als ISO-Datei

Windows 7
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Deutsch
Version:
Final
Leserwertung:
3.72/5