Tipp

Reset and Refresh – Windows 8 Werkszustand wiederherstellen

Oliver W. Oliver W.

Früher musste man Angst und Bange sein, falls eine neue Software das Betriebssystem zerschossen hat. Windows 8 nimmt diese Befürchtungen mit einem neuen Sicherheitsfeature. Es hilft bei der System-Wiederherstellung.

Frisch installiert – Windows 8 Werkszustand ohne Neuinstallation

Der Test unbekannter Software oder ein heikler Tuning-Tipp bergen Risiken für Windows. Im schlimmste Falle startet das Betriebssystem nicht mehr und man muss es neu installieren. Wohl dem, der ein System Image parat hat. Windows 8-User können mehr oder minder schweren Systemkatastrophen gelassen entgegen sehen. Die jüngste Windows-Version bringt bereits ab Werk eine Funktion mit, die das System im Falle eines Falles zurücksetzt. Wir erklären Ihnen die Funktionsweise von "Reset and Refresh".

Windows 8 Werkszustand – Was darf es sein?

Windows 8 bietet zwei Möglichkeiten, um ein System in den Werkszustand zu versetzen.

  • Windows 8 auffrischen Windows 8 auffrischen SystemsteuerungBei der ersten Methode wird das System aufgefrischt. Persönliche Dateien, Anpassungen und Apps aus dem Microsoft App Store bleiben erhalten, Tools von anderen Quellen werden jedoch gelöscht. Diese Funktion versetzt den Rechner in einen funktionsfähigen Zustand. Das betrifft auch die PC-Einstellungen: Sie werden auf Standard zurückgesetzt. Nach der Auffrischung findet sich auf dem Desktop eine Liste mit Programmen vor, die gelöscht wurden. Windows 8 auffrischen BestätigungPC auffrischen – So geht’s: Wechseln Sie ggf. mit der Windows-Taste von der Metro-Oberfläche zum Windows 8-Desktop, drücken Windows-Taste + X, rufen die Systemsteuerung auf, geben in das Suchfeld (oben rechts) "Wiederherstellung" ein und klicken auf den gleichnamigen Treffer Wiederherstellung. Folgen Sie dem Link Bei Problemen mit Ihrem PC können Sie ihn in den PC-Einstellungen auffrischen.. Schenken Sie nun dem Menüpunkt "PC ohne Auswirkungen auf die Dateien auffrischen" Beachtung. Klicken Sie unter dieser Überschrift auf Los geht's. Bestätigen Sie mit Weiter und Aktualisieren. Der Auffrischungsvorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Währenddessen startet der Rechner neu.

  • Windows 8 zurücksetzen PC zurücksetzenFalls Sie ein rundum neues Windows wünschen, müssen Sie von der zweiten Methode Gebrauch machen. Sie formatiert das gesamte System und lässt keine persönlichen Dateien zurück. Es wird ein frisches Windows 8 wie bei einer Formatierung und anschließender Neuinstallation aufgesetzt. PC zurücksetzen – So geht’s: Wechseln Sie ggf. mit der Windows-Taste von der Metro-Oberfläche zum Windows 8-Desktop, drücken Windows-Taste + X, rufen die Systemsteuerung auf, geben in das Suchfeld (oben rechts) "Wiederherstellung" ein und klicken auf den gleichnamigen Treffer Wiederherstellung. Folgen Sie dem Link Bei Problemen mit Ihrem PC können Sie ihn in den PC-Einstellungen auffrischen.. PC zurücksetzen_1Scrollen Sie zum Punkt "Alles entfernen und Windows neu installieren" und klicken darunter auf Los geht's. Klicken Sie auf Weiter. Nun haben Sie die Wahl, ob Sie Nur Dateien entfernen oder das Laufwerk vollständig bereinigen möchten. Die zweite Option überschreibt das Laufwerk mehrfach und erschwert die Wiederherstellung mittels Recovery-Programmen. Wenn Sie Ihren Rechner nicht weiterverkaufen, dann reicht Nur Dateien entfernen. Bestätigen Sie mit Zurücksetzen. Auch dieser Vorgang dauert einige Minuten, zudem wird der PC neugestartet. Mit Reset and Refresh versetzt man in Minutenschnelle und ohne großen Aufwand den Rechner wieder in einen funktionsfähigen Zustand – ohne separate Software. So ein Feature hätte früheren Windows-Versionen sicherlich gut gestanden.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 8

90 Tage testen: Windows 8 Enterprise

Windows 8
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Sprache:
Deutsch
Version:
RTM Build 9200
Leserwertung:
2.88/5