Tipp

Screenshot machen unter Windows 8

Natalia P. Natalia P.

Eine Fehlermeldung einem Bekannten schicken oder auf die Schnelle einen Fensterinhalt sichern – Screenshot machen in Windows 8 geht mit wenigen Handriffen und liefert einfache Ansichtsmaterialien.

Screenshot machen: Windows 8 liefert Schnellverfahren

Die Druck-Taste ist PC-Anwendern schon lange vertraut. Sie legt einen Schnappschuss vom aktuellen Bildschirminhalt an und kopiert ihn in die Zwischenablage. Um den Screenshot weiterverarbeiten zu können, musste man ihn bisher noch in eine Bildverarbeitung einfügen und separat speichern.

Nach dem Windows 8 Download wird es für Desktop-Paparazzos deutlich einfacher, das aktuelle Monitorbild einzufangen und zu speichern. Bei dem Betriebssystem legt man einen Screenshot flotter denn je an.

Die neueste Windows-Version kopiert mit einem Tastendruck nicht nur den Screenshot in die Zwischenablage, auch wird er gleich in einer PNG-Datei abgespeichert. So funktioniert es:

  • Als Erstes richten User den Windows-Bildschirm so her, wie er ihn abgelichtet werden soll. Dabei sollte man vor allem auf mögliche Cursorzeichen oder im Browser parallel geöffnete Tabs achten

  • Nun können Nutzer mit durch gleichzeitiges drücken der Windows-Taste** und der *Druck/Print Screen-Taste einen Screenshot machen.

  • Nun kann der Screenshot wie gewohnt in eine Software zur Bildbearbeitung, wie beispielsweise Paint eingefügt werden.  Screenshot machen Windows 8

Es wird aber auch stillschweigend mein Screenshot machen in Windows 8 eine Kopie gespeichert. Diese landet automatisch als PNG-Foto im Bilder-Ordner des jeweiligen Nutzers.

Wer sich nicht durch viele Ordner zum Verzeichnis durchklicken möchte, erreicht es auch über Windows-Taste + E, Bibliotheken, Bilder und Screenshots.  Screenshot machen in Windows 8 Speicherort

Screenshot machen unter Windows 8 mit Extra-Tools

So wünschen sich einige User beispielsweise mehr Komfort bei der Screenshot-Erstellung. Die Software PicPick leistet unter Windows 8 wertvolle Dienste und lichtet neben dem kompletten Desktop auch einzelne Fenster und bestimmte Bildschirmbereiche ab.

Zudem sind grundlegende Bearbeitungsfunktionen (u.a. Drehen und Schneiden) gleich mit an Bord. Somit erledigt man alle Arbeitsschritte vom Screenshot erstellen bis zum Screenshot bearbeiten mit einem Werkzeug.  Screenshot machen in Windows 8 PicPick Weitere Alternativen: Windows 8 hat natürlich auch das aus Win 7 bekannte Snipping Tool an Bord. Mehr Infos zum Snipping Tool finden sich hier.

Screenshot Programme mit vielen Extra-Funktionen

Wem zum Screenshot machen das Windows 8 eigene Tool in seinem Funktionsumfang nicht ausreicht, kann zahlreiche Screenshot Zusatzprogramme verwenden.

Diese erstellen oftmals nicht nur Momentaufnahmen des Desktops: Bearbeitung, Konvertierung und sogar Erstellung von Videos des Bildschirmgeschehens sind möglich.

Angepasst an die Bedürfnisse der User lassen sich individuell Tastenkombinationen für einzelne Funktionen verwenden. Teilweise kann gleich nach der Aufnahme der Druckprozess ausgelöst werden. Auch eine Öffnung des E-Mail-Clients gehört zu den beliebten Funktionen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 8

90 Tage testen: Windows 8 Enterprise

Windows 8
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Sprache:
Deutsch
Version:
RTM Build 9200
Leserwertung:
2.88/5