Tipp

Windows 8 Dateiversionsverlauf sichert persönliche Daten

Rainer W. Rainer W.

Eine Zeitmaschine wie in "Zurück in die Zukunft" muss keine Fiktion bleiben. Zumindest für persönliche Dateien gibt es eine Möglichkeit, in der Zeit zurück zu reisen. Der Dateiversionsverlauf dreht an der Uhr.

Dateiversionsverlauf sichert Dateiversionen

Ein gutes Backup-Programm geht im wahrsten Sinne des Wortes mit der Zeit. Es erstellt optimalerweise mehrere Versionen einer Datei zu verschiedenen Zeitpunkten, die man auf Knopfdruck wiederherstellt. In Windows 8 wurde eine solche Automatik mit dem Dateiversionsverlauf integriert. Er sichert persönliche Dateien, die sich in Bibliotheken, Kontakten, Favoriten und auf dem Desktop befinden. Auch Dateien in Microsofts Cloud-Dienst SkyDrive werden einbezogen. Der Dateiversionsverlauf sichert die Original-Dateien und darauf folgende Versionen, die im Laufe der Zeit entstehen und spielt sie bei Bedarf zurück. Somit verfügt man nicht nur über ein Backup der ursprünglichen Dateien, auch nahezu jeden Dateizustand zu einem beliebigen Zeitpunkt rekonstruiert man.

Dateiversionsverlauf aktivieren

Um Dateien wiederherstellen zu können, müssen Sie den Dateiversionsverlauf zunächst aktivieren:

  • Wechseln Sie ggf. mit der Windows-Taste zum Desktop. Fahren Sie mit dem Mauszeiger an den rechten Bildschirmrand und klicken auf Suchen sowie auf Einstellungen.

  • Geben Sie in das Suchfeld "Dateiversionsverlauf" ein und klicken in den Ergebnissen auf den gleichnamigen Suchtreffer. Nun muss ein Laufwerk für die Sicherungskopien festgelegt werden. Klicken Sie dazu auf der linken Seite auf Laufwerk auswählen. Windows 8 kann nicht dasselbe Laufwerk für den Dateiversionsverlauf verwenden. Deshalb muss ein(e) gesonderte(s) Partition/Laufwerk zur Verfügung stehen. Wählen Sie ein Laufwerk aus und bestätigen mit Klick auf OK.

  • Wir wollen die Standard-Einstellungen des Dateiversionsverlaufs etwas abändern. Rufen Sie dazu im Hauptfenster Erweiterte Einstellungen auf. Standardmäßig sichert Win 8 stündlich die Versionen einer Datei. Ein größerer Zeitabstand reicht aber auch aus. Wählen Sie daher hinter "Speichern von Dateikopien" im Dropdown-Menü Täglich. Übernehmen Sie mit Klick auf Änderungen speichern.

  • Abschließend müssen wir im Hauptfenster nur noch den Dateiversionsverlauf mit Klick auf Einschalten aktivieren. Die Frage, ob dieses Laufwerk anderen Mitgliedern der Heimnetzgruppe empfohlen werden soll, beantworten Sie mit Nein. Dateiversionsverlauf Dateien wiederherstellen Dateiversionsverlauf

Dateien aus Dateiversionsverlauf wiederherstellen

Wenn ein Datenverlust eintritt oder Sie aus anderen Gründen eine ältere Dateiversion wiederherstellen möchten, dann führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Rufen Sie wie im ersten Teil beschrieben den Dateiversionsverlauf auf und klicken im Hauptfenster auf Persönliche Dateien wiederherstellen.

  • Oben lesen Sie Datum und Uhrzeit der jeweiligen Sicherung. Über die Buttons | < und >| gelangen Sie zu älteren bzw. neueren Sicherungen. Rufen Sie den Speicherort der Datei (in unserem Beispiel Desktop) mit einem Doppelklick auf.

  • Klicken Sie die Datei an, die Sie wiederherstellen möchten und betätigen den grünen Wiederherstellungsbutton. Klicken Sie auf Datei im Ziel ersetzen. Kurz darauf wird der Ordner mit der wiederhergestellten Datei geöffnet. Dateiversionsverlauf Dateien wiederherstellen Dateiversionsverlauf Dateien wiederherstellen_1 Mit diesen Schritten richten Sie eine Zeitmaschine für Ihre wichtigen Dateien ein und stellen Dateiversionen zu nahezu jedem beliebigen Zeitpunkt wieder her. Damit ergänzt der Dateiversionsverlauf eine bereits vorhandene Datensicherungsstrategie sinnvoll.

Weitere Tipps zu Backup/Datensicherung

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 8

90 Tage testen: Windows 8 Enterprise

Windows 8
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Sprache:
Deutsch
Version:
RTM Build 9200
Leserwertung:
2.88/5