Tipp

Windows 8.1 Blue Release Preview Download verfügbar

Rainer W. Rainer W.

Windows 8 ist nicht mal ein Jahr auf dem Markt und schon kündigt sich ein Quasi-Nachfolger an. Windows 8.1 steht ab sofort als kostenlose Vorabversion zum Download bereit.

Windows 8.1: Das blaue Wunder?

Nicht nur Mozilla wirft in immer kürzeren Abständen neue Versionen von Thunderbird und Mozilla Firefox zum Herunterladen auf den Markt, auch Microsoft könnte in Zukunft seinen Update-Zyklus ankurbeln. Mit Windows 8.1 (Codename: "Blue") steht das erste große Update für Windows 8 ins Haus. Die Frischzellenkur strickt das Betriebssystem nicht radikal um, dafür hat Microsoft einige Verbesserungsvorschläge seitens der Community umgesetzt.

Der Startbutton kehrt zurück

Viele Umsteiger auf Windows 8, die auch schon mit Vorgängerversionen gearbeitet haben, mussten sich erst an den fehlenden Startknopf gewöhnen. Zwar rüsten Software-Lösungen wie 8StartButton** den Startknopf nach, der Verlust eines Markenzeichens von Windows blieb aber. In Windows 8.1 feiert der Button seine Rückkehr, er findet sich ab sofort wie gewohnt in der linken unteren Bildschirmecke. Allerdings erfüllt die Schaltfläche nicht die gleiche Funktion wie bisher, leitet sie doch auf den Startbildschirm, statt das Startmenü zu öffnen. Win 8.1

Verbesserungen bei Apps

Eine bedeutsame Neuerung von Windows 8 war der Fokus auf Apps. Diese Programme lädt man mit einem Klick aus dem Microsoft-Store herunter und schon stehen sie zur Verfügung. In Windows 8.1 Blue soll der Umgang mit Apps vereinfacht werden. So skaliert der User Apps beliebig und verteilt sie auf dem Bildschirm. Bis zu vier Apps, verspricht Microsoft, wird man auf einem Monitor platzieren können. Auch der Microsoft Store selbst wurde überarbeitet: Er informiert kompakter über die wichtigsten Eigenschaften der Apps und Neuerscheinungen. Win 8.1 Apps

Personalisierung

Windows 8 ist nicht nur mehr für eine Welt voller grauer Kästen geschaffen. Auch auf Tablets und tragbaren Rechnern hält das aktuelle Betriebssystem Einzug. Die Rechenkiste zählt zum Lifestyle-Inventar vieler Anwender, dem will auch Windows 8.1 Rechnung tragen. Das Update soll dem Anwender mehr Möglichkeiten zur Personalisierung bieten. Man wird das Display in einen digitalen Fotorahmen verwandeln und auf diesem Bilder von Familie und Freunden anzeigen können. Neue Fotos schießt man mit einer Webcam auch bei aktiviertem Lockscreen. Die Kachelansicht bietet nach dem Update mehr Farben und Hintergründe, damit man sich sein System auch optisch an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Der Desktop-Hintergrund kann auch für den Startbildschirm genutzt werden.

PC-Einstellungen, Cloud und Internet Explorer

In Win 8.1 wurde das Einstellungspanel überarbeitet. Die Settings erreicht man nun direkt ohne Umweg über die Systemsteuerung. Hier ändert man Auflösung, Product Key und andere Einstellungen. Die Verzahnung mit der Cloud ist enger denn je. Der Hausdienst SkyDrive steht allen Cloudfans über eine eigene App offen. Hier lädt man Dateien hoch und greift auf sie zu – auch wenn man offline ist. Win 8.1 SkyDrive Auch der Internet Explorer läuft zu Höchstform auf. Windows 8.1 Blue bringt den Internet Explorer 11 mit, der nach Microsofts Angaben auf den Vorzügen von IE10 basiert. Dazu zählen ein schnellerer Seitenaufbau und eine unbegrenzte Tab-Anzahl. Zudem lassen sich geöffnete Registerreiter über mehrere Windows 8.1-Geräte nutzen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Windows 8

90 Tage testen: Windows 8 Enterprise

Windows 8
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Sprache:
Deutsch
Version:
RTM Build 9200
Leserwertung:
2.88/5