Tipp

Kostenlose Features & Updates für Sat-Receiver

Oliver W. Oliver W.

Seit dem 1.4.2012 wird das TV-Signal in Deutschland digital ausgestrahlt. So ist nicht nur ein besseres Bild gewährleistet, sondern unser Heimkino kann softwaretechnisch immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Kostenlose Features & Updates für Sat-Receiver

Receiver, Fernseher & Co. laufen mit einem zumeist firmeneigenen Betriebssystem, das die Koordination aller Prozesse bewerkstelligt. Wie auch am PC, ist die Software nach einer gewissen Zeit einfach veraltet. Nun stellt sich erstmal folgende Frage: was habe ich eigentlich für Empfangs-Möglichkeiten zu Hause, welche Geräte habe ich, und was will ich verbessern oder ergänzen? Wenn eine Satellitenschüssel vorhanden ist, sei es die auf dem Balkon, oder die gemeinsame auf dem Dach, ist es relativ einfach: Entweder Ihr Fernseher verfügt schon über einen integrierten DVB-S (Digital Video Broadcast-Satellit), oder aber Sie wollen ihn durch einen externen Sat-Receiver aufrüsten. Einige Exemplare kann man mit dem Internet verbinden, und somit sind auch viele neue Funktionen nutzbar. Zum Beispiel kann man mit diversen Apps eine Aufnahme von unterwegs tätigen. Das firmeneigene EPG (Electronic Programm Guide) des Sat-Receivers ist oftmals besser und übersichtlicher gestaltet als das des Fernsehers. Zudem wird die Software meist kostenlos automatisch aktualisiert, so dass man sich darum keine Gedanken machen muss. Alternativ lässt sich in den Systemeinstellungen die Aktualisierung auf manuell umstellen. Hat man "nur" DVB-T (Terrestrisch über Antenne) oder Kabel (DVB-C), gibt es in der Regel die gleichen Möglichkeiten, doch ist die Sender-Auswahl meist nicht so vielfältig und weniger international; das lässt sich aber durch ein Abo des örtlichen TV-Anbieters ändern. Für ein Top "getunetes" Fernseherlebnis sind also folgende Voraussetzungen zu beachten: Was für ein Receiver wird benötigt: DVB-T, C oder S? Soll er aufnehmen können? Verfügt mein Fernseher über einen HDMI Anschluss? Will ich für eine möglichst große Sendervielfalt bezahlen oder nicht? Wenn all diese Fragen beantwortet wurden, steht dem optimalen Fernsehgenuss nichts mehr im Weg. Dann muss auch eine ganze Weile nicht mehr "getuned" werden, denn das TV-Signal wird so schnell nicht mehr verändert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WinTV V7

Tuner-Software für Hauppauge TV-Karten und -Sticks

WinTV V7
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
3.9g
Leserwertung:
3.03/5