Tipp

Steuererstattung berechnen: So wird’s gemacht!

Natalia P. Natalia P.

Wer seine Steuererstattung berechnen möchte, drückt sich oft lange vor der vermeintlich schwierigen Aufgabe. Dabei können Programme wie das WISO Steuer-Sparbuch die Berechnung erleichtern.

Steuererstattung berechnen: Das steckt dahinter

Jedes Jahr im Frühling befassen sich viele Menschen mit der Steuer. Für Selbstständige ist sie obligatorisch, doch auch viele Angestellte können von einer Steuererklärung profitieren. In den meisten Fällen wird die Einkommens- bzw. Lohnsteuer im Voraus gezahlt oder automatisch vom Lohn abgezogen. Durch die Steuererklärung werden die im Voraus entrichteten Abgaben mit den tatsächlichen Ein- und Ausgaben abgeglichen.

Steuererstattung berechnen

Welche Summe man zurückerstattet bekommt, hängt von vielen Faktoren ab. Die Steuerklasse jedes Einzelnen entscheidet über die Freibeträge und zu zahlende Steuersätze. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass bei der Berechnung die zu versteuernden Einnahmen mit absetzbaren Ausgaben gegengerechnet werden.

Damit man bei den vielen Details den Überblick behält, führen viele Steuer-Programme den Nutzer Schritt für Schritt durch alle nötigen Eingaben.

Benötigte Angaben zur Berechnung der Steuererstattung

Einen sehr groben Überblick zum vermeintlichen Steuerbescheid erhalten Nutzer, wenn sie Programme mit einfachen Eingabemasken verwenden. Diese geben vor, auf Grundlage des Jahresbruttolohns, der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sowie Spenden, Kirchensteuer und Kinderbetreuungskosten einen groben Betrag ermitteln zu können.

Wer jedoch die tatsächliche Steuererstattung berechnen möchte, benötigt viele zusätzliche Informationen. Besonders die kleineren Ausgaben summieren sich oft zu einem beachtlichen Betrag. Zu diesen gehören:

  • Werbungskosten
  • Ausgaben für Arbeitsmaterialien
  • Unterhaltskosten des Büros (Miete, Telefonkosten, Bürozubehör usw.)
  • Belege für gekaufte Arbeitsbekleidung
  • Unterhalts- und Benzinkosten für Betriebsfahrzeuge

Daher sollten Selbständige schon im Laufe des Jahres auf eine gute Buchführung achten. Wer in regelmäßigen Abständen alle Belege sammelt und sie im Steuersparbuch-Programm in die richtigen Kategorien einträgt, wird sich nicht durch einen Berg unsortierter Belege kämpfen müssen. Wenn man sich nicht das ganze Jahr über mit Steuer-Software beschäftigen möchte, sollten die Belege zumindest mit kleinen Vermerken versehen werden. So sitzt man nicht über ein Jahr später vor dem verblassten Bon und versucht, sich krampfhaft an den Zusammenhang zu erinnern.

Steuererstattung in Elster ermitteln

Doch auch weniger organisierte Menschen können mit ein wenig Geduld ihre Elster Steuererklärung meistern. Das offizielle Programm des Finanzamts führt Steuer-Neulinge sehr ausführlich durch das Formular und bietet zum Ausfüllen sogar eine praktische Interview-Form an. Hat man alle Unterlagen ausgefüllt, lässt sich mit einem Klick auf das Taschenrechnersymbol die Steuererstattung berechnen.

Steuererstattung berechnen Elster

Achtung: Die von der Software errechneten Beträge stellen immer nur Schätzungen dar und bieten keine Gewähr. Zwar erweisen sich die komplexeren Programme wie Elster als ziemlich genau, doch am Ende zählt nur der zugesendete Steuerbescheid des Finanzamtes.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

WISO Steuer-Sparbuch

Steuererklärung erstellen leicht gemacht

WISO Steuer-Sparbuch
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2017
Leserwertung:
2.83/5